"Euro-Umstellung - Österreichische Umstellungsgesetze"

Neuerscheinung aus 'Rechtsinfo'

Wien (Pwk) - In Österreich erfolgt die innerstaatliche Euro-Umstellung im wesentlichen auf der Grundlage zweier Gesetze, die ihrerseits wiederum eine Mehrzahl von Gesetzen novellieren. Es sind dies das 1. Euro-Finanzbegleitgesetz (1. Euro-FinBeG) sowie das 1. Euro-Justizbegleitgesetz (1. Euro-JuBeG). Das 1. Euro-Finanzbegleitgesetz enthält wesentliche steuer- und bilanzrechtliche Bestimmungen sowie technische Anpassungen einer Vielzahl von Steuergesetzen. Das 1. Euro-Justizbegleitgesetz wiederum enthält zivil- und zivilprozeßrechtliche Begleitmaßnahmen der Währungsumstellung, wichtige Bestimmungen über die Rechnungslegung sowie handels- und gesellschaftsrechtliche Vorschriften. ****

Die soeben im Projekt "Euro" der Wirtschaftskammern neu erschienene, von Dr. Herwig Höllinger, Euro-Experte in der Wirtschaftskammer Österreich, verfaßte Rechtsinfo "Euro-Umstellung -Österreichische Umstellungsgesetze" gibt als Hilfestellung für die Unternehmen einen Überblick über die wesentlichsten Regelungen der österreichischen Umstellungsgesetze. Nach Sachthemen gegliedert, werden die einzelnen Vorschriften erläutert und der sich daraus ergebende Anpassungbedarf analysiert. Ziel ist es, die sich aus den Euro-Begleitgesetzen ergebenden Notwendigkeiten, aber auch die durch den österreichischen Gesetzgeber eröffneten Möglichkeiten aufzuzeigen. Die Schwerpunkte der Broschüre liegen bei der Umstellung der Buchführung und des Jahresabschlusses, beim Bilanz- und Steuerrecht, beim Gesellschaftsrecht wie der Umstellung von GmbHs, Aktiengesellschaften oder Personengesellschaften sowie beim Vertragswesen. Behandelt werden ferner Euro-Klagen und -Anträge, Eintragungen in das Grundbuch, die Umstellung von Anleihen sowie die Euro-bedingte Änderung des Einkommensteuergesetzes 1988, des Umsatzsteuergesetzes 1994, die Änderung des Versicherungsaufsichtsgesetzes und des Bankwesengesetzes.

Ein ausführliches Literaturverzeichnis sowie der Wortlaut der beiden Euro-Begleitgesetze runden die rund 150 Seiten umfangreiche Broschüre ab.

Die Rechtsinfo kann im Mitgliederservice der Wirtschaftskammer Österreich, Telefon: 01/50105/DW 5050, Fax: 01/50206/DW 236 sowie über e-mail: mservice@wkoe.wk.or.at bestellt werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Erwin Fölhs
Tel: 50105/DW 3033

Mitgliederservice

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK