Gold-Zack AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Mettmann (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Ad hoc-Mitteilung der Gold-Zack AG, Mettmann, Integration der MetallBank in die Gold-Zack-Gruppe

1999 Verschmelzung auf das Bankhaus Heinrich Gontard und Börsengang

Gold-Zack und SchmidtBank verständigen sich auf enge Kooperation

Die Gold-Zack-Gruppe wird über eine Erwerbergesellschaft zusammen mit befreundeten Investoren und dem Management rund 87% der Anteile der MetallBank GmbH, Frankfurt am Main, von der SchmidtBank KGaA, Hof an der Saale, erwerben. Die restlichen Anteile liegen unverändert mit rund 10% bei der Familie von Lothar Mark, Geschäftsführer der MetallBank, und mit knapp 3% in Händen der Belegschaft.

In einem weiteren Schritt wird die MetallBank Anfang 1999 auf das bereits zum Gold-Zack-Konzern gehörende Bankhaus Heinrich Gontard & Co. AG, Frankfurt am Main, verschmolzen, um die Zusammenarbeit beider Institute zu intensivieren und die vorhandenen Synergien voll

auszuschöpfen. Als weitere Maanahme ist im ersten Halbjahr 1999 der Börsengang des zusammengeführten Instituts geplant. Nach dem Going Public wird Gold-Zack noch zu rund 45% an dem fusionierten Unternehmen beteiligt sein.

Das IPO erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der SchmidtBank, die im Konsortium eine führende Rolle einnehmen wird. Ferner erhalten die Aktionäre der SchmidtBank ebenso wie die Aktionäre der Gold-Zack AG die Möglichkeit, im Rahmen des Gold-Zack-APN-Programms bevorrechtigt Aktien zu zeichnen, wobei das Zuteilungsverhältnis 10:1 beträgt. Auch über den Börsengang hinaus wird die enge Zusammenarbeit mit der SchmidtBank fortgesetzt, insbesondere um sich bei künftigen Neuemissionen auf deren große Plazierungskraft stützen zu können. Außerdem soll die Gontard/MetallBank bei der geplanten Börseneinführung von ConSors im Konsortium vertreten sein.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI