Nicht Lehrlingsoffensive, sondern Wirtschaft schafft Lehrplätze

Wirtschaftskammer: Subventionierte Auffangnetze werben Lehrstellensuchende von betrieblicher Ausbildung ab

Wien (PWK) - Angesichts der Erfolge der Wirtschaft bei der Bereitstellung von Lehrstellen treten die Aktivitäten der Regierung zur Versorgung der Lehrstellenbewerber mit alternativen Bildungsangeboten wie Stiftungen und Berufslehrgängen sehr in den Hintergrund, erklärt Alfred Duschanek, Leiter der Abteilung für Bildungspolitik und Wissenschaft der Wirtschaftskammer Österreich. ****

Gemessen am Altersjahrgang der 15-jährigen beweisen die bisherigen Lehrvertragszählungen der Wirtschaftskammern, daß es gelungen ist, heuer einem größeren Anteil der Jugendlichen betriebliche Ausbildungsplätze zu vermitteln als im Vorjahr. "Dies ist vor allem ein Verdienst der Lehrbetriebe, die trotz wirtschaftlicher Herausforderungen bereit sind, Lehrlinge auszubilden", so Duschanek. Die Belastung der österreichischen Betriebe durch hohe Lohnnebenkosten trifft auch die Lehrlingsausbildung. Daher war es ein wichtiger Erfolg der Wirtschaftskammer, daß bei der Lehrlingsausbildung wichtige Entlastungen von Steuern und Abgaben erreicht wurden. "Die daraus resultierenden Anreize zur Förderung der Lehrlingsausbildung wurden zu etwa 75 Prozent von der Wirtschaft selbst über die Anhebung des Beitragssatzes für die Krankenversicherung ihrer Angestellten aufgebracht", betont Duschanek.

Erwähnenswert ist auch das neue Konzept der Vorlehre für weniger qualifizierte Jugendliche, die Schwierigkeiten bei der Suche nach einer Lehrstelle haben. Es wird in Zukunft dazu beitragen, ihre Chancen für eine Berufsausbildung wesentlich zu verbessern. Bestätigung für die Erfolge der Wirtschaft bei der Bereitstellung von Arbeitsplätzen liefert auch die Statistik des Arbeitsmarktservice. Die Zahl der vorgemerkten Lehrstellensuchenden war im November um mehr als ein Drittel niedriger als im Vorjahr. In Oberösterreich und Salzburg gibt es sogar mehr offene Lehrstellen als Lehrstellensuchende.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

BW-Abteilung
Tel: 50105/DW 4080

Dr. Alfred Duschanek

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK