Bundespräsident Klestil ehrt österreichische Beamte für UNO Einsatz in Bagdad

Wien (OTS) - Jene beiden Beamten, die im Auftrag der UNO im
Februar dieses Jahres die Präsidentenpaläste in Bagdad vermessen haben, wurden nun von Bundespräsidenten Thomas Klestil geehrt.

Die Ehrenzeichen an Dipl.Ing. Peter FODOR und an Wolfgang EICHL wurden vom Präsidenten des Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen (BEV), Dipl.Ing. August Hochwartner überreicht. Der österreichische Missionschef, Gesandter Dr. Gerhard Pfanzelter würdigte nochmals die Leistung der Beiden, die am Höhepunkt der Kriegsvorbereitung unter Einsatz ihres Lebens nach Bagdad reisten. Den Dank der Vereinten Nationen an die Beiden und das österreichische Institut - Federal Office of Metrologie and Surveying - hat der Vorsitzende der UNO, Kofi A. ANNAN in einem Brief persönlich übermittelt.

Gesandter Dr. Gerhard Pfanzelter hielt auch fest, daß der Erfolg der Mission nur durch die einmalige und großartige Sapportleistung vieler weiterer Mitarbeiter in Wien, die während der Nachtstunden, im ständigen Kontakt mit Bagdad und New York die geodätischen Auswertungen vornahmen, möglich wurde. Für diese Leistungen wurden die Kollegen Dipl.Ing. Reinhard Gissing, Dipl.Ing. Wolfgang Gold, Herbert Renner, Dipl.Ing. Ernst Zahn und Christian Zimmel ebenfalls ausgezeichnet.

Den Dank der Personalvertretung im Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen übermittelte der Vorsitzende Kurt Kumhofer. Er würdigte diese Auszeichnung als Anerkennung für den großartigen Einsatz der Geehrten, aber auch für die verantwortungsbewußte Führung des BEV, für alle Mitarbeiter des BEV und letztlich für den gesamten Öffentlichen Dienst.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft Öffentlicher Dienst
Tel.: 01/533 33 40/123 oder 112

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB/OTS