RIZ NÖ Ost im Herbst 1999 fertig

Vertragsunterzeichnung in Hollabrunn

St.Pölten (NLK) - Das RIZ (Regionales Innovationszentrum) NÖ Ost soll ab Herbst 1999 seinen Betrieb in Hollabrunn aufnehmen. Der entsprechende Gründungsvertrag wurde heute von Landesrat Ernest Gabmann, dem RIZ-Geschäftsführern Prof. Mag. Werner Jungwirth und Mag. Rudolf Schiessl, sowie dem Hollabrunner Bürgermeister Max Kaltenböck unterzeichnet. Im neuen RIZ-Gründerzentrum sollen vor allem neue Betriebe aus den Bereichen Maschinenbau, Metallverarbeitung, Elektrotechnik und Naturstofftechnologie angesiedelt werden. Im Gründerzentrum erhalten Jungunternehmer für ein Jahr eine Starthilfe, die unter anderem Beratungen und die entsprechenden Räumlichkeiten umfaßt. Im Weinviertel soll noch ein zweites Gründerzentrum errichtet werden. Landesrat Gabmann unterstrich, daß mit der Gründung des RIZ Wr.Neustadt vor mehr als 10 Jahren wichtige Impulse und Pilotprojekte für Niederösterreich gesetzt worden seien. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, müsse die Wirtschaft alle neuen Technologien ausnützen. Das Land trage mit seiner unbürokratischen Verwaltung zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes bei.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK