Donau-Universität Krems erlangt die internationale Anerkennung

Von 624 Studierenden kommen 243 aus dem Ausland

St.Pölten (NLK) - Die Donau-Universität Krems hat sich bereits bei der Eröffnung im Herbst 1995 das Ziel der Internationalisierung gesetzt. Nun ist es soweit: Mit dem Wintersemester 1998/99 hat die Donau-Universität die internationale Anerkennung geschafft. Die soeben fertiggestellte Auswertung der jüngsten Inskriptionszahlen zeigt den Erfolg. Von den 624 postgradualen Studierenden kommen bereits 243 aus dem Ausland. Das am stärksten vertretene Land ist Deutschland mit 119 Studierenden, gefolgt von China mit 59. Die anderen Länder sind: Bosnien, Bulgarien, Ecuador, England, Griechenland, Italien, Kanada, Lettland, Polen, Portugal, Rumänien, Rußland, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Ukraine, Ungarn und die USA.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2171

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK