Die Donau-Universität Krems erlangt die internationale Anerkennung

Krems (OTS) - Die Donau-Universität Krems hat sich bereits bei der Eröffnung das Ziel der Internationalisierung gesetzt. Ihre 5. Gründungsthese lautet: "Die Donau-Universität Krems ist weltoffen und gleichzeitig fest mit dem Standort verbunden."

Nun ist es soweit. Mit dem WS 1998/99 hat die Donau-Universität die internationale Anerkennung geschafft. Die soeben fertiggestellte Auswertung der jüngsten Inskriptionszahlen zeigt den Erfolg. Von den 624 postgradualen Studierenden kommen bereits 243 aus dem Ausland, das sind 39%. Das am stärksten vertretene Land ist Deutschland mit 119, gefolgt von China mit 59 Studierenden. Die anderen Länder, die vertreten sind, sind: Bosnien, Bulgarien, Ecuador, England, Griechenland, Italien, Kanada, Lettland, Polen, Portugal, Rumänien, Rußland, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Ukraine, Ungarn und die USA.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Vera Ehgartner,
Leitung Studienservicecenter,
Tel.02732 893 2280, Fax 02732 893 4258,
E-mail: ehgartner@donau-uni.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS