Konzert "Sag Nein zu Drogen" vor dem Haashaus, Stephansplatz großer Erfolg

Scientologe Mark Janicello sang Ave Maria am Stephansplatz

Wien (OTS) - Das Konzert des neugegründeten Vereins "Sag Nein zu Drogen", welches am Stephansplatz vor dem Haashaus stattgefunden hat, war ein voller Erfolg. Tausende Menschen hörten die Botschaft, "Nein zu Drogen" zu sagen und wohnten den Opernausschnitten als auch den Elvisliedern von Mark Janicello trotz der beißenden Kälte
zwei Stunden bei.

Insgesamt wurden mehr als 4000 Flugzettel sowie 1900 Exemplare des Büchleins "Ecstasy-entlarvter Verräter" verteilt.

Den Höhepunkt der Konzertes bildete der bekennende Scientologe Mark Janicello, der das Publikum durch seine Show begeisterte und am Schluß "Ave Maria" gesungen hat.

Janicello: "Es ist mir ein großes Anliegen, vor allem die Jugend über den Mißbrauch durch Ecstasy aufzuklären und zu schützen. Wenn ich dies durch meine Musik vermitteln kann, so ist es eine besondere Freude für mich, solche Projekte zu unterstützen".

Selbst eine Gruppe von Störenfrieden, die den Sänger von der Bühne zerren wollten, wurden durch die Anmut des Gesanges, durch das protestierende Publikum und die Polizei, die gleich zu Hilfe kam, gestoppt.

Die Präsidentin der Scientology Kirche Wien, Andrea Westhoff, sagte:
"Der große Erfolg des heutigen Konzertes hat uns bestätigt, die Aktionen und den Verein "Sag Nein zu Drogen" noch mehr zu unterstützen und zu fördern".

"Es freut uns, daß unsere erste große Veranstaltung auf so viel Interesse gestoßen ist. Wir werden uns weiter bemühen, die Öffentlichkeit über alle Arten von Drogen und deren Auswirkungen aufzuklären. Unser Anliegen ist, die Jugend über Drogen wie Ecstasy aufzuklären und weiterzubilden", sagte Rudi Wagner, selbst Künstler und Obmann des Vereins Sag'Nein zu Drogen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02215/ 6030, Rudolf Wagner

Verein - Sag"Nein zu Drogen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS