Gründung des RIZ Niederösterreich Ost

LR Gabmann unterzeichnet Vertrag in Hollabrunn

St.Pölten (NLK) - Nur wenige Wochen nach der Gründung des Regionalen Innovationszentrums (RIZ) Nord in Krems wird am Montag, 14. Dezember, die vierte Regionalgesellschaft aus der Taufe gehoben. Um 14 Uhr wird Landesrat Ernest Gabmann gemeinsam mit Bürgermeister Ing. Max Kaltenböck und den beiden Geschäftsführern des RIZ NÖ, Prof. Mag. Werner Jungwirth und Mag. Rudolf Schiessl, im historischen Festsaal der Weinviertler Sparkasse in Hollabrunn die Gründungsverträge unterzeichnen.

Wie schon in den anderen Regionalgesellschaften praktiziert, hält die RIZ NÖ Holding 51 Prozent der Gesellschaft, welche die Aufgabe hat, Gründerzentren zu errichten und Gründungsprozesse anzuregen sowie durch Qualifikations- und Netzwerkdienstleistungen das regionale Erneuerungspotential zu aktivieren. Die restlichen 49 Prozent übernimmt die Stadt Hollabrunn als Standortgemeinde.

Das RIZ Preopening-Büro wird derzeit im Rathaus der Stadt Hollabrunn eingerichtet und dient als Anlaufstelle für Gründer bis zur Fertigstellung des Gründerzentrums, für das bereits erste Planungsvorschläge bezüglich der WIFI-Halle auf dem Hollabrunner Messegelände in Ausarbeitung sind. Im Hollabrunner Rathaus wird in Kürze auch ein RIZ-Info-Point, die RIZOTHEK, ihren Betrieb aufnehmen, um interessierten Jungunternehmern erste Orientierung und Information zu geben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK