ERGO Vers.gruppe AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

(ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich=

ERGO Versicherungsgruppe 1998 mit
überdurchschnittlichem Beitragswachstum und erneut höherem Überschuß

Die ERGO Versicherungsgruppe erwartet nach derzeitigem Kenntnisstand für das Geschäftsjahr 1998 erneut einen sehr guten Geschäftsverlauf. Alle vier Markenversicherer der ERGO - VICTORIA, Hamburg-Mannheimer, DKV und D.A.S. - haben gleichermaßen zu der neuerlichen Ergebnissteigerung beigetragen. Der Jahresüberschuß der ERGO Versicherungsgruppe, der im vergangenen Jahr um mehr als 50 % auf 535 Mio. DM nach Steuern angestiegen war, wird 1998 voraussichtlich um weitere rund 9 % auf mehr als 580 Mio. DM steigen.

Bei den Beitragseinnahmen erwartet ERGO trotz schwierigen wirtschaftlichen Umfelds und weiterhin harten Wettbewerbs insbesondere in der Kraftfahrt- und Industrie-/Feuer- Versicherung einen Zuwachs von 4,4 % auf 23,9 Mrd. DM; ohne die Beiträge aus der Rückstellung für Beitragsrückerstattung (RfB) beträgt der Zuwachs 3,5 % auf 22 Mrd. DM. Besonders erfreulich verläuft das Neugeschäft. Wachstumsträger sind insbesondere die Personenversicherungssparten Leben, Kranken und Unfall sowie die Rechtsschutzversicherung. Die Schaden-/ Unfallversicherung der ERGO wird sogar gegen die negative Marktentwicklung wachsen.

Die Kapitalanlagen der ERGO werden gegenüber dem Vorjahreswert voraussichtlich um 9 % - und damit deutlich stärker als die Beiträge - auf über 120 Mrd. DM zunehmen. Noch etwas stärker wächst das Ergebnis aus Kapitalanlagen, das erstmals die 9 Mrd. DM-Marke übersteigen wird. Das hohe Kursniveau der Aktienmärkte - vor allem im zweiten Quartal 1998 - wurde zur Realisierung von Kursgewinnen genutzt. Insofern findet im Jahr 1998 voraussichtlich kein weiterer Aufbau von Bewertungs- reserven im Aktienbereich statt. Aufgrund der gesunkenen Zinsen werden sich die Bewertungsreserven im Zinsträgerbereich dagegen erhöhen. Insgesamt wird trotz der inzwischen vorgenommenen Gewinnrealisierungen - heutiges Kursniveau unterstellt - zum Jahresende 1998 mit gleich hohen Bewertungsreserven wie zum Jahresende 1997 gerechnet.

Der hervorragende versicherungstechnische Verlauf in allen Sparten wird zu einer Verbesserung des versicherungs- technischen Ergebnisses nach Schwankung um über 50 % auf mehr als 650 Mio. DM führen. Der Jahresüberschuß vor Steuern wird voraussichtlich um mehr als 25 % auf über 1 Mrd. DM steigen (Vorjahr: 803 Mio. DM). Die starke Ergebnisverbesserung und der Wegfall steuerlicher Sondereffekte führen zu einer deutlichen Erhöhung der Ertragsteuern. Der Jahresüberschuß nach Steuern wird dennoch um über 45 Mio. DM auf mehr als 580 Mio. DM gesteigert werden können. Aufgrund der guten Geschäftsentwicklung wird die ERGO Versicherungsgruppe AG eine Dividende mindestens auf Vorjahresniveau zahlen können.

Insgesamt rechnen wir für das kommende Jahr mit einer positiven Wachstums- und Ertragsentwicklung der ERGO Versicherungsgruppe.

Der Vorstand ERGO Versicherungsgruppe A

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI