Feurer: A2 - Ausbau zwischen Knoten Vösendorf und Anbindung A 2/A 3 völlig unzureichend

Offensichtlich kennt Abg. Hintner das NÖ Landesverkehrskonzept nicht

St. Pölten, (SPI) – "Einen erneuten Beweis der Konzeptlosigkeit der Niederösterreichischen Volkspartei in Sachen Verkehr lieferte gestern VP-Abg. Hintner. Sein Verweis auf das
Landesverkehrskonzept und den darin erwähnten vierspurigen Ausbau der Südautobahn ist völlig unzureichend – denn ein vierspuriger Ausbau vom Knoten Vösendorf bis zur Anbindung A 2/A 3 ist nur ein kleiner Lückenschluß, den die Südautobahn benötigt”, stellt SP-Landtagsabgeordneter Werner Feurer heute fest.****

"Prioritäten setzen heißt auch zukunftsgerichtet denken. Wir brauchen einen vierspurigen Ausbau der Südautobahn mindestens bis Wiener Neustadt. Wenn sich die ÖVP weiterhin dieser Notwendigkeit verschließt, so müssen wir in den kommenden zehn Jahren mit dem totalen Verkehrschaos auf der Südautobahn rechnen. Weiters ist Landesverkehrsreferent Pröll endlich angehalten, die notwendigen Planungsunterlagen zu liefern und sich mit Straßenbauminister Farnleitner kurzzuschließen. Die Unkenntnis des Abg. Hintner, daß er offensichtlich nicht weiß, wer im Bund für Straßenbau und und wer für den Eisenbahnbau zuständig ist, darf man getrost als Ablenkung der Versäumnisse der VP-Verkehrspolitik in Niederösterreich während der vergangenen 10 Jahre interpretieren”, so Abg. Feurer abschließend.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI