vew AG: Wieder besseres Konzernergebnis; erneute Anhebung der Dividende

Dortmund (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Dr. Gert Maichel neuer
Vorstandsvorsitzender der VEW AG

Der Aufsichtsrat der VEW AG hat in seiner Sitzung am heutigen Mittwoch (09.12.1998) den Leiter der BASF-Geschäftseinheit Ultraplaste und früheren Sprecher der WINGAS-Geschäftsführung, Dr. Gert Maichel, mit Wirkung ab dem 01.01.1999 zum Nachfolger des am Jahresende ausscheidenden Vorstandsvorsitzenden der VEW AG, Fritz Ziegler, bestellt.

Der Aufsichtsrat bestellte ferner mit Wirkung vom 01.09.1999 den amtierenden Brandenburgischen Wirtschaftsminister Dr. Burkhard Dreher

zum Nachfolger von Hans-Diether Imhoff, der am 31.12.1999 in den Ruhestand treten wird.

Der Aufsichtsrat hat sich außerdem dafür ausgesprochen, Heinz Fennekold (53) mit Wirkung vom 01. Januar 1999 zum Mitglied des Vorstands und zum Arbeitsdirektor der VEW AG zu bestellen. Die Wahl wird aus formalen Gründen im schriftlichen Abstimmungsverfahren erfolgen. Die erforderliche Mehrheit ist vorhanden. Die Funktion war bislang vom Vorstandsvorsitzenden Fritz Ziegler wahrgenommen worden. Fennekold wird sie in Personalunion mit seinem bisherigen Amt als Arbeitsdirektor der VEW ENERGIE AG ausüben. Ende der MitteilunDie BHS tabletop AG wird sich vom 01. Januar 1999 an mehrheitlich an der KölnMiet / MünchenMiet GmbH beteiligen. Ein entsprechender Vertrag ist heute in München unterzeichnet worden. KölnMiet / MünchenMiet GmbH hat sich als Non-Food Catering-Unternehmen auf die Vermietung von Tabletop-Artikeln für die Außer-Haus Verpflegung spezialisiert und gehört zu den namhaften Anbietern der Branche. Das seit 10 Jahren wachsende Unternehmen beschäftigt derzeit ca. 60 Mitarbeiter und will durch die Ausweitung auf neue Standorte in den nächsten Jahren aggressiv wachsen. Die BHS tabletop AG ist der weltweit führende Hersteller von Porzellan für die Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung und wird mit etwa 1680 Mitarbeitern im laufenden Geschäftsjahr voraussichtlich 180 Mio. DM umsetzen.

Beide Unternehmen wollen gemeinsam das Vermietgeschäft von Porzellan, Glas, Besteck etc. für Außer-Haus-Veranstaltungen ausbauen. Die BHS tabletop AG erwartet sich von der Zusammenarbeit eine Erweiterung ihrer Aktivitäten im Stammgeschäft Gastronomieporzellan.

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/13