Sehr verehrte Frau Kollegin! Sehr geehrter Herr Kollege! Der Verband der Elektrizitätswerke Österreichs (VEÖ) und der

Fachverband der Gas- und Wärmeversorgungsunternehmungen Österreichs (FVGW) laden Sie zu einem

Pressefrühstück am Donnerstag, dem 17. Dezember 1998, um 9 Uhr
in den Teesalon des SAS-Hotels, Wien 1, Parkring 16, ein.

Das Thema ist die Position der beiden Verbände zum Konzept der Steuerreformkommission, insbesondere zu deren Plänen einer erhöhten Energieabgabe auf Strom und Gas.

Dazu werden die Herren VEÖ-Präsident Generaldirektor Dkfm. Max Stockinger und Vorstandsdirektor Dkfm. Dr. Alois Scheicher,
Mitglied des Fachverbands-Ausschusses der Gas- und Wärme-versorgungsunternehmungen, referieren und für Detailfragen der Medien zur Verfügung stehen.

Hintergrund des Pressefrühstücks ist das von VEÖ und FVGW gemeinsam erstellte Positionspapier zur vorgeschlagenen Anhebung
der Energiebesteuerung im Bericht der Steuerreformkommission "Steuerreform 2000", das die Unverträglichkeit der Abgabenpläne mit den wirtschafts- und umweltpolitischen Anliegen der österreichischen Bundesregierung darlegt.

Mit freundlichen Grüßen

VERBAND DER ELEKTRIZITÄTSWERKE FACHVERBAND GAS & WÄRME ÖSTERREICHS

Ernst A. Swietly Dr. Ute Boccioli Leiter der Abteilung Public Relations Presse und Information

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVE/02