Lobster Technology Hold.: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Berlin (ots - Ad hoc - Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Bilanzpressekonferenz der
Lobster Technology Holding AG

Berlin. 09. Dezember 1998 Am 09. Dezember 1998 zog der Vorstand der Lobster Technology Holding AG in Berlin auf einer Pressekonferenz Bilanz für das Geschäftsjahr 1997/1998.

Der Vorsitzende des Vorstandes, Alexander Freiherr von Troschke, stellte die Unternehmen der Lobster-Gruppe in Beziehung zu den Anforderungen der Informationsgesellschaft. Dabei vertrat er die Auffassung, daß "in den nächsten Jahren nicht die Unternehmen die erfolgreichsten sein werden, welche über die meisten Informationen verfügen. Vielmehr werden sich diejenigen an die Spitze stellen, denen es gelingt, die zur Verfügung stehenden Informationen auszuwerten, zu verknüpfen und versteckte Botschaften zu entschlüsseln." Erfolgreich haben sich die Unternehmen der Lobster Gruppe in interessanten Zukunftsmärkten der Informationstechnologie plaziert. Die Lobster Computer Concept GmbH und die addit Datensysteme GmbH sind mit dem Vertrieb von RAID- und Server-Systemen erfolgreich im Segment der Datenspeicherung tätig. Dort nutzen sie die Forderungen des Marktes nach sicheren, schnellen und leistungsfähigen Speichersystemen. Mit der Novotec Computers GmbH steht zusätzliches KnowHow in der Herstellung und Assemblierung dieser Systeme zur Verfügung. Gemeinsam mit einem führenden amerikanischen IT-Hersteller wird derzeit die Gründung eines Joint Venture in Deutschland vorbereitet. Damit stößt die Lobster-Gruppe auch in das Segment der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Speichertechnologie vor. Die mention Software GmbH hat mit ihren gleichnamigen Produkten zukunftsweisende Lösungen am Markt etabliert. Sie zielen direkt darauf, in mittelständischen Handelsunternehmen Informationen gezielt aufzubereiten und auszuwerten. Mit mention Online steht eine lauffähige Lösung für e-Commerce zur Verfügung. Diese findet bereits in der Online-Distribution der Tochterunternehmen ihre Anwendung.

Das Mitglied des Vorstandes, Matthias Woppmann, stellte die Konzern-Ergebnisse des vergangenen Geschäftsjahres vor. Die Ziele wurden erreicht. Der Umsatz von DM 14 Mio. ist eine gute Basis für die weitere Zukunft der Lobster-Gruppe. Die Sonderaufwendungen für Gründung der Gesellschaft, Börseneinführung und Zuwendungen an verbundene Unternehmen führten zu einem Jahresfehlbetrag von DM 1,8 Mio., der im vorab geplanten Korridor liegt und sich nach Berücksichtigung der Korrekturen nach DVFA/SG mit DM 1,0 Mio. darstellt.

Auch im laufenden Geschäftsjahr entwickeln sich die Umsätze positiv. Durch die Übernahmen der Novotec Computers GmbH mit Sitz in München und der addit Datensysteme Vertriebs-GmbH in Hamburg mußte der Zielkorridor für den Umsatz im laufenden Geschäftsjahr noch einmal nach oben korrigiert werden. Entgegen der ursprünglich geplanten DM 32 Mio. geht die Gesellschaft nunmehr von einem Umsatz im laufenden Geschäftsjahr 1998/1999 in Höhe von DM 45 Mio. aus. Auch im Geschäftsjahr 1999/2000 wird Lobster weiter auf dem Weg zu einem europäischen IT-Konzern mit vollständiger Abbildung der gesamten Wertschöpfungskette voranschreiten. Bereits durch die heute im Konzern befindlichen Unternehmen wird ein Umsatz von über DM 87 Mio. erreicht werden. Lobster macht jedoch kein Geheimnis daraus, daß das eigentliche Ziel in diesem Jahr die Überschreitung der DM 100 Millionen-Grenze ist.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Lobster Technology Holding AG Peter Niezold Leiter Marketing & PR Büro Wilmersdorf Nestorstr. 36a, 10709 Berlin Fon: (030) 8 96 72-311, Fax: (030) 8 96 72-361, Email: PNietzoldLobster.de

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/12