Kommunalkredit: Startklar fürs Euro-Land

Mit erfreulicher Ergebnisentwicklung und innovativen Produkten im Finanzierungs-, Refinanzierungs- und Förderungsbereich sind die Weichen gestellt

Wien (OTS) - Auf eine erfreuliche Ergebnisentwicklung der Kommunalkredit verwies Kommunalkredit-Chef Dr. Reinhard Platzer am Mittwoch vor Journalisten. Konkret wurden folgende Bilanzdaten präsentiert:

Die wichtigsten Bilanzdaten der Kommunalkredit
(in ATS Mio.)

Entwicklung 1995-1997, Vorschau 1998:199519961997 Vorschau

1998

Bilanzsumme 7.0989.20215.02521.000

Kredite (Forderungen an
Kreditinstitute und Kunden) 6.2347.764 13.00616.900

Grundkapital / Rücklagen 296317351600
Eigenmittel gem. § 23 BWG 3915606561.226
Eigenmittelquote gem. BWG 25,4%24,9%20,1%30,2%

Betriebsergebnis 5271107133
Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit 344679108

ROE (Return on Equity) nach Steuern9,9%11,3%14,5%14,5%
CIR (Cost/Income Ratio) 66,8%65,0%57,8%52,4%

Ratng nach Moody's Aa3 Aa3 Aa3 Aa3

Prime 1Prime 1Prime 1Prime 1

Platzer zur Unternehmensstrategie:
"Wir werden uns auch in den kommenden Jahren vor allem darum bemühen, unsere Spezialisierung - die Finanzierung und Förderung kommunaler Infrastrukturinvestitionen sowie das Management von Förderungs-/Finanzierungsprogrammen des Bundes, der Länder und internatio-naler Institutionen - weiter auszubauen und neue, innovative Ideen für unsere Zielgruppen im Euro-Land zu entwickeln. Damit möchten wir für die neuen Herausforderungen im der nächsten Jahre vorbereitet sein. Ganz in Richtung Vorbereitung für Euro-Land ist auch unser Dept Issuance Programme."

Dabei handelt es sich um ein Rahmenprogramm für die Kommunalkredit-Anleihen der nächsten Jahre (Volumen: 1 Milliarde Euro; kann mit beliebig vielen Anleihen ausgeschöpft und auch verlängert werden). Die Vorteile für die Kommunalkredit:
*Verstärkter Zugang zum internationalen Kapitalmarkt
(flexibel und schnell)
*Verbreiterung der Investorenbasis
*Ausnützung attraktiver Refinanzierungsquellen
*Erhöhung des Bekanntheitsgrades
*Vermarktung der Umweltanleihen
*Vereinfachung/Standardisierung der Dokumentation

Arrangeur dieses Programmes ist die Deutsche Bank, Frankfurt.
Zur Dealergruppe gehören CDC Marches, die Deutsche Bank AG,
Merrill Lynch International, ING Barings, Warburg Dillon Read (UBS), Paribas, Bayerische Landesbank, Oesterreichische Postsparkasse AG, Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG, DG Bank.

Im Rahmen des Pressegespräches stellt der Kommunalkredit-Chef auch kurz ein Weltbankprojekt vor, das die Kommunalkredit gemeinsam mit einem weiteren Kommunalfinanzierungsexperten (Dexia) und zwei Kapitalmarktexperten (Goldman Sachs, Morgan Stanley) in den nächsten Tagen startet. In dem Projekt sollen die Finanzierung von Infrastrukturprojekten in Tschechien, Ungarn, Slowenien
und Polen analysiert und Maßnahmenvorschläge unterbreitet werden.

"Damit diese vier Staaten, so Dr. Platzer, "die EU-Umweltstandards erfüllen können, bedarf es Investitionen in Höhe von rund
ATS 1.000 Mrd. Öffentliche Mittel in dieser Größenordnung stehen aber nicht zur Verfügung."

Der 1. Teil des Weltbankprojektes (Analyse des Kapitalmarktes sowie vorhandener Umweltfinanzierungs- und -förderungseinrichtungen in den vier Zielländern) soll in der ersten Jahreshälfte 1999 abgeschlossen sein (Finanzierung aus Trust-Fund-Mitteln).

Im Rahmen des Pressegespräches auch auf mögliche Probleme bei der Währungsumstellung auf Euro bzw. auf das Jahr 2000 angesprochen, meinte der Kommunalkredit-Chef, daß sich die Kommunalkredit bereits vor mehr als einem Jahr darauf vorbereitet habe und daher einen problemlosen Jahreswechsel erwarte.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ommunalkredit
Cornelia Schragl-Kellermayer (01/31 6 31/532)
Leopold Fischer (01/31 6 31/520)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS