Kampf gegen die Trockenheit

Landentwicklung Raum Hollabrunn erfolgreich

St.Pölten (NLK) - Bei der jährlichen Vollversammlung des Vereines "Landentwicklung im Raum Holla-brunn" konnte Obmann Richard Hogl in Anwesenheit von Landesrat Dr. Hannes Bauer eine erfolgreiche Zwischenbilanz vorweisen. Gastreferent Dr. Christian Wallner, technischer Leiter der NÖ Agrarbezirksbehörde erläuterte den umfassenden Begriff der Nachhaltigkeit und stellte daraus resultierende neue Einkommensmöglichkeiten der Landwirtschaft zur Diskussion. Der komplette Vorstand mit Richard Hogl an der Spitze wurde wiedergewählt.

Ziel des Vereines "Landentwicklung im Raum Hollabrunn" ist die Verbesserung des Landschaftshaushaltes und insbesonders der Kampf gegen die Trockenheit. Mit einer Fülle von Maßnahmen will man Verbesserungen erreichen. Mit Bodenschutzhecken wird der Wind gebremst und damit die Verdunstung und die Winderosion vermindert. Über 30 Kilometer Hecken wurden bereits fixiert. Der Trockenheit angepaßte Bewirtschaftung der Ackerflächen soll die Wasseraufnahmefähigkeit des Bodens verbessern. Das abfließende Regenwasser wird mit kleineren Rückhaltebecken in der landwirtschaftlichen Flur zurückgehalten und kann dort langsam versickern bzw. verdunsten. Mit der Pflanzung von 1.000 Obstbäumen setzte die Arbeitsgemeinschaft Land-entwicklung einen weiteren Schritt zur ökologischen Gestaltung unserer Landschaft.

Veranstaltungen und Seminare bringen die Vorteile der umweltschonenden Bewirtschaftung auch der Bevölkerung näher und werben damit auch für die in der Region erzeugten Produkte.

Dr. Christian Wallner erläuterte die verschiedenen Aspekte der Nachhaltigkeit, die Grundsatz bei allen Aktivitäten der Landentwicklung sind. Nur die Beachtung ökologischer und ökonomischer Kriterien si-chert langfristig erfolgreiche Projekte. Neben der Ernährungssicherung sieht Dr. Wallner auch in der Bereitstellung von hochwertigem Trinkwasser und gesunder Landschaft zukünftige Aufgaben für die Landwirtschaft.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Amt der NÖ Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK