Lintec Computer AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Taucha (ots-Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich=

Lintec Computer AG korrigiert Planung nach oben

Der PC-Hersteller Lintec Computer AG hat seine Planung für die nächsten drei Jahre überarbeitet. Danach wurde das Planungswerk, das ausschließlich von einem internen Wachstum ausgeht (ohne die geplanten Akquisitionen im Distributions-, Software- und Internetbereich), in allen relevanten Kenn- ziffern nach oben korrigiert.

Für 1999 sind nunmehr ein DVFA-Ergebnis von 4,845 Mio. DM (3,03 DM je Aktie) geplant, für das Jahr 2000 von 6,804 Mio. DM (4,25 DM je Aktie) und für 2001 von 9,425 Mio. DM (5,89 DM je Aktie).

Das entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Gewinnsteigerung von 53,8%. Daraus ergibt sich - auf Basis des aktuellen Kursniveaus von 72 DM - ein KGV von 16,9 für das Jahr 2000 sowie von 12,2 für das Folgejahr.

Gründe für die Plankorrekturen sind die positiven Entwicklungen im dominanten Hauptabsatzgebiet Deutschland sowie Kostendegressionseffekte durch eine deutliche Effektivitätssteigerung in der Fertigung. Zudem hat sich die zügige Verschiebung innerhalb der Hauptgeschäftsfelder von der Großhandelstätigkeit hin zu eigengefertigten Personal Computern weiter fortgesetzt.

Die Umsatzziele wurden ebenfalls heraufgesetzt: für die Jahre 1999 bis 2001 sind nunmehr 207, 280 bzw. 370 Mio. DM geplant. Das entspricht einer durchschnittlichen Steigerung von 35,3% pro Jahr.

Der Anteil der bestehenden osteuropäischen Joint-Ventures am Konzernumsatz wird sich nach der aktuellen Planung von derzeit 15% auf etwa 10-11% reduzieren. Zusätzlich sind für West- und Südeuropa bis zum Jahr 2001 ca. 10% Umsatzanteil in der Planung verankert.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI