Nowohradsky: Einem läßt den Norden verkehrspolitisch ausbluten

Niederösterreich, 7.12.1998 (NÖI) Der Norden Niederösterreichs wird vorsätzlich verkehrspolitisch ausgeblutet. So fehlen in
Einems Masterplan sämtliche wichtigen Verkehrsverbindungen im Norden unseres Landes. Ich frage daher den Verkehrsminister:****

o Wo ist der Ausbau der S2 von Wolkersdorf über Mistelbach nach Laa? Es gibt dafür einen fix und fertig ausverhandelten Vertrag zwischen dem Bund und dem Land.

o Wo ist der Ausbau der B208 von Eibesbrunn nach Korneuburg.

o Wo sind die Nord-Ostumfahrungen von Wien?

o Wo ist der vierspurige Ausbau der B7 im Abschnitt B208/B302 bis zur B46?

o Wo ist die Umfahrung Wolkersdorf? Hätte es nicht den Druck von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gegeben, wäre an einen Weiterbau nicht zu denken gewesen. Jetzt wird weitergebaut. Im Masterplan steht hingegen kein Sterbenswörtchen über diese wichtige Umfahrung.

"Nachdem der Verkehrsminister nunmehr Niederösterreich auf der Landkarte entdeckt haben dürfte und beispielsweise die Spange Kittsee endlich aufgenommen hat, sollte Einem auch den Norden unseres Landes in seine Verkehrsplanung aufnehmen. Es kann nicht sein, daß eine ganze Region dem unnötigen Semmering-Bahntunnel zum Opfer fällt", betonte Nowohradsky.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI