Bauer: Unverschämte Preispolitik der OMV!

Niederösterreich, 6.12.98 (NÖI) Scharfe Kritik an der Benzinpreis-Politik der OMV übt die VP NÖ Abg. z. NR Rosemarie Bauer: "Nicht nur, daß die Preissenkung viel zu spät vorgenommen wurde, fiel sie auch äußerst bescheiden aus. Während die Erdrohölpreise auf den internationalen Weltmärkten seit Monaten auf ein Rekordniveau herabgesunken sind, werden die heimischen Autofahrer mit lächerlich anmutenden Groschenbeträgen abgespeist", so Bauer kritisierend.****

Verteuerungen werden fast überfallsartig ohne große Ankündigung an die Autofahrer weitergegeben, bei Verbilligungen hat es die OMV anscheinend nicht eilig und gibt diese erst oft Wochen später an die Autofahrer weiter. Während sich die Erhöhungen 'geschmalzen' haben und oft bis zu einem Schilling ausmachen, betragen Preis-Senkungen nur ein paar Groschen.

"Kein Wunder, daß die OMV mit einer derartigen Preispolitik jährlich Milliardengewinne einfährt. Wichtig für die OMV-Bosse scheint nur zu sein, daß 'die Kasse stimmt', auf der Strecke
bleibt wieder einmal der Autofahrer", so BAUER abschließend.

- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/01