Bauer: Ferienbetreuung für Kinder begrüßenswert!

Niederösterreich, 2.12.98 (NÖI) Die Novelle zum NÖ-Kindergartengesetz bringt wesentliche Erleichterungen für Eltern, Kinder und Gemeinden. "Niederösterreich hat wieder einmal mit
aller Deutlichkeit unterstrichen, daß es das Familienland Nr. 1 ist. Es bleibt weiterhin bei einer kostenlosen Vormittagsbetreuung im Kindergarten, die Kosten für die Nachmittagsbetreuung sind extrem niedrig und sozial gestaffelt", so die Weinviertler VP-Nationalratsabgeordnete und VP NÖ-Frauenchefin Rosemarie
Bauer.****

Für die Gemeinden liegt die Erleichterung in einem Betrag von 15,5 Mio Schilling, der für Helferinnen zur Verfügung gestellt wird. Und einem ganz großen Wunsch der Eltern konnte ebenfalls Rechnung getragen werden: Für die Betreuung der Kleinsten in den Ferien stellt das Land zusätzliche 3 Mio Schilling zur Verfügung.

"Tausende Eltern stehen in den Ferien immer wieder vor einem Betreuungsproblem. Bis zu 3000 Kinder werden in den Ferien nun gut betreut den Sommer verbringen. Mit dem neuen Kindergartengesetz wurde eine optimale Lösung unter Einbeziehung aller betroffenen Gruppen gefunden", so Bauer.

- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI