News enthüllt neuen Bauskandal - Manipulationen bei Auftragsvergaben der ÖSAG - Ausschreibungen für Tunnelausrüstung bei A2/Völkermarkt und Katschbergtunnel auf Schrack zugeschnitten -

Anzeige bei Staatsanwaltschaft Salzburg Vorausmeldung zu NEWS 49/3.12.1998

Wien (OTS) - Den nächsten Skandal bei der Vergabe öffentlicher Aufträge enthüllt News in seiner Ausgabe von morgen, Donnerstag. Das Magazin veröffentlicht Dokumente über offensichtliche Auftragsmanipulation bei der elektromaschinellen Ausrüstung der Unterflurtrassen der A2 Autobahn im Raum Völkermarkt und der Erneuerung der Anlagen im Katschbergtunnel an der Tauernautobahn. Der Bauherr, die Österreichische Autobahnen- und Schnellstraßen AG habe bereits mit einer Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft Salzburg auf die Vorfälle reagiert.

Zum ersten Fall publiziert News Protokolle von Telefonaten des Vertreters der Firma SAG-Schrack mit seinem Konkurrenten von Siemens-TAG- Aus diesen geht eindeutig hervor, daß die Ausschreibung der ÖSAG manipuliert und auf Schrack zugeschnitten war. Dennoch habe Schrack den 127-Millionen-Auftrag vorerst nicht bekommen und sei zur Vergabe-Kontroll-Kommmission gegangen. Dort habe der Schrack-Vertreter mit dermaßen hohem "Insiderwissen" brilliert, daß die ÖSAG stutzig geworden sei und eine interne Untersuchung veranlaßt habe. Deren Ergebnis: Der mit der begleitenden Kontrolle beauftragte Ziviltechniker habe, so der Verdacht der ÖSAG, mit Schrack gemeinsame Sache gemacht.

Fall zwei betrifft den Katschbergtunnel. Dabei habe Schrack am 27. Oktober in einem mehrseitigen Schreiben Detailfragen zur Ausschreibung an die ÖSAG geschickt. Die passenden Antworten habe Schrack dann - offenbar irrtümlich - am 28. Oktober an die ÖSAG gefaxt. Die von Schrack gewünschten Antworten habe der zuständige Zivilingenieur dann in einer ersten Berichtigung der Ausschreibung eingearbeitet, womit diese Ausschreibung wieder auf Schrack-Produkte zugeschnitten wurde.

Neben diesen konkreten Fällen verweist News auch auf Indizien, wonach sich drei Anbieter - Schrack, Siemens und AEG - den Markt für Tunnelausrüstung untereinander aufgeteilt hätten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

News - Chefredaktion
Tel.: 01/21312/195Dw.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS