Ertragslage d.Kreditinstitute i.Österreich im 1.-3.Quartal 1998

Wien (OTS) - - Kreditinstitute erwarten 1998 mit 46,8 Mrd S ein ungefähr

gleiches Betriebsergebnis wie 1997 - trotz Verschlechterung in
den ersten drei Quartalen.
- Insbesondere der Nettozinsertrag verringerte sich in den

ersten drei Quartalen 1998 um -3,1% auf 65 Mrd S, die Nettozinsertragsspanne von 2,8% auf 2,5%.
- Weiterhin Verlagerung der Erträge zum nicht zinsabhängigen

Geschäft, insbesondere Wertpapier- und Provisionsgeschäft. Der Anteil des Provisionsgeschäftes an den gesamten
Betriebserträgen beläuft sich bereits auf über 20%.
- Vor allem infolge stark steigender Vorsorgen für Kreditrisiken

liegen das erwartete Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit mit 26,4 Mrd S um -10,4% und der erwartete Jahresüberschuß mit 19,7 Mrd S um -12,5% unter den vergleichbaren Schätzwerten für 1997.

Die Kreditinstitute konnten die Betriebserträge im
1.-3. Quartal 1998 um +1,7 Mrd S oder +1,5% auf 118,2 Mrd S steigern. Gleichzeitig stiegen jedoch die Betriebsaufwendungen
mit +3,5 Mrd S oder +4,3% auf 82,6 Mrd S stärker an. Das Betriebsergebnis lag daher mit 35,6 Mrd S um -1,7 Mrd S oder
-4,6% unter dem Wert der Vergleichsperiode 1997. Der bis zum Halbjahr 1998 ausgewiesene positive Aufwärtstrend wurde somit
durch die deutlich schlechteren Ergebnisse im 3. Quartal 1998 gestoppt. Als Gründe können die Turbulenzen auf internationalen Finanzmärkten, die Schuldenkrise in Rußland und eine verflachte Zinskurve angeführt werden.

Der Nettozinsertrag lag mit 65 Mrd S um -2,1 Mrd S oder -3,1% unter dem Wert der Vergleichsperiode des Vorjahres und setzte
somit den Abwärtstrend fort. Im Gegensatz zum Vorjahr lagen zwar die Zinsen und zinsähnlichen Erträge mit 235,9 Mrd S um
+8,9 Mrd S oder +3,9% (1.-3. Quartal 1997: -0,2%) über jenen des Vorjahres, die Zinsen und zinsähnlichen Aufwendungen erhöhten
sich allerdings etwas stärker um +10,9 Mrd S oder +6,8% (1.-3.Quartal 1997:+0,9%) auf 170,9 Mrd S. Im zinsabhängigen aktivseitigen Kundengeschäft verringerte sich in den letzten
12 Monaten die Verzinsung von durchschnittlich 6,03% auf 5,78%,
auch im vergleichbaren Passivgeschäft verringerte sich die Verzinsung von durchschnittlich 3,28% auf 3,24%, sodaß die Nettozinsertragsspanne von 2,75% auf 2,54% abnahm.

Die Erträge aus Wertpapier- und Beteiligungsgeschäft betrugen 10,1 Mrd S und übertrafen somit das Aufkommen des Vorjahres um
1,2 Mrd S (bzw. 13,8%). Die Zuwachsrate des Vorjahres (+25,2%) konnte aber heuer nicht erreicht werden.

Der Saldo aus dem Provisionsgeschäft lag um +10,8% höher
(1997: +6,7%) und belief sich auf 23,9 Mrd S. Der Anteil des Provisionsgeschäftes an den gesamten Betriebserträgen beträgt bereits rd. 20%. Vor allem die Erträge aus dem Wertpapier-geschäft (+3 Mrd S), aus dem Kreditgeschäft (+0,6 Mrd S) und aus dem Zahlungsverkehr (+0,5 Mrd S) nahmen im Vergleich zum Vorjahr
zu. Bei den Provisionsaufwendungen ist eine deutliche Steigerung
im Bereich Wertpapiergeschäft +1,6 Mrd S festzustellen.

Der Saldo aus Finanzgeschäften war mit 6,8 Mrd S in den
ersten neun Monaten 1998 um -0,5 Mrd S niedriger als in der Vorjahresperiode (7,3 Mrd S). Hier handelt es sich vor allem um Geschäfte mit Wertpapieren, die nicht wie Finanzanlagen bewertet werden und Teil des Handelsbestandes sind. Die sonstigen betrieblichen Erträge erreichten 12,4 Mrd S und lagen damit um
+0,7 Mrd S über dem Niveau des Vorjahres.

Unter Einbeziehung aller Ertragspositionen errechnen sich Betriebserträge insgesamt in der Höhe von 118,2 Mrd S, die damit um +1,7 Mrd S oder +1,5% höher waren als in den ersten drei Quartalen des Jahres 1997 (116,5 Mrd S).

Auf der Aufwandsseite sind die allgemeinen Verwaltungs-aufwendungen um +2,6Mrd oder +4% auf 68,4 Mrd S angestiegen.
Hierbei stiegen die Personal- und Sachaufwendungen jeweils um
+2,5% bzw. +6,6% auf 43,3 Mrd S bzw. 25,1 Mrd S.

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen waren mit 8,1 Mrd S
um +0,4 Mrd S oder +4,7% höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Betriebsaufwendungen stiegen somit mit +4,3% oder
3,5 Mrd S (82,6 Mrd S).

Für die ersten drei Quartale ergibt sich somit ein Betriebsergebnis von 35,6 Mrd S, was die Beendigung des
positiven Trends der letzten Jahre bedeutet. Für das gesamte Geschäftsjahr 1998 erwartet die Kreditwirtschaft mit 46,8 Mrd S ein nahezu gleich hohes Betriebsergebnis wie zum 30. September
1997. Die Einschätzung des erwarteten Jahres-Betriebsergebnises schwächte sich gegenüber dem 2. Quartal deutlich ab.

Der erwartete zusätzliche Vorsorgebedarf im Kreditbereich
wird mit netto 26 Mrd S (Schätzung 1997: 20,4 Mrd S) deutlich
über jenem des Vorjahres angesetzt.

Die Vorsorgen im Wertpapierbereich werden hingegen mit
-5,7 Mrd S nettomäßig noch etwas stärker zurückgenommen als
1997 (Schätzwert 1997: -3 Mrd S).

Damit ergibt sich ein erwartetes Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 26,4 Mrd S gegenüber 29,5 Mrd S
(1.-3. Quartal 1997). Unter Einrechnung eines außerordentlichen Aufwandes (2,6 Mrd S) und gegenüber dem Vorjahr geringeren erwarteten Steuerzahlungen (4,5 Mrd S) rechnen die
Kreditinstitute für das gesamte Jahr 1998 mit einem Jahresüberschuß von 19,7 Mrd S, der damit um -2,8 Mrd S oder -12,5% unter dem vergleichbaren Schätzwert für 1997 läge.

ERTRAGSLAGE DER ÖSTERREICHISCHEN KREDITINSTITUTE

1. - 3. Quartal 1998
Mrd S %VJ
1)

1. Zinsen und zinsähnliche Erträge ............. 235,9 3,9 2. Zinsen und zinsähnliche Aufwendungen ........ 170,9 6,8
I. NETTOZINSERTRAG (1.-2.) ..................... 65,0 -3,1
3. Erträge aus Wertpapieren u.Beteiligungen .... 10,1 13,8
4. Saldo Ertrag/Aufwand aus Provisionen ........ 23,9 10,8
5. Saldo Ertrag/Aufwand aus Finanzgeschäften ... 6,8 -6,8
6. Sonstige betriebl.Erträge ................... 12,4 6,0 II. BETRIEBSERTRÄGE (I.+3.+4.+5.+6.) ............ 118,2 1,5
7. Allgemeine Verwaltungsaufwendungen .......... 68,4 4,0
hv. Personalaufwand ....................... 43,3 2,5
hv. Sachaufwand ........................... 25,1 6,6
8. Abschreibungen auf Sachanlagen und
immaterielle Vermögensgegenstände ........... 6,1 8,1 9. Sonstige betriebliche Aufwendungen .......... 8,1 4,7 III. BETRIEBSAUFWENDUNGEN (7.+8.+9.) ............ 82,6 4,3
IV. BETRIEBSERGEBNIS (II.-III.) ................. 35,6 -4,6

QUARTALSWEISE AKTUALISIERTE VORSCHAUWERTE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR

V. ERWARTETES JAHRES-BETRIEBSERGEBNIS .......... 46,8 -0,1
10. Saldo aus Wertberichtigungen auf Forderungen
und Zuführungen zu Rückstellungen für Eventualverbindlichkeiten u.für Kreditrisken
gegenüber den entsprechenden Erträgen aus
deren Auflösung (exkl.Wertpapiere) .......... 26,0 27,5 11. Saldo aus Wertberichtigungen auf Wertpapiere
und Beteiligungen gegenüber d.entsprechenden
Erträgen aus deren Auflösung ................ -5,7 85,1 VI. ERWARTETES ERGEBNIS der gewöhnl.
Geschäftstätigkeit (IV+/-10.+/-11.) ......... 26,4 -10,4 12. Erwartetes a.o Ergebnis (Ertrag +/Aufwand-) . -1,9 112,4
13. Erwartete Steuern von Einkommen, Ertrag und
sonstige Steuern ............................ 4,8 -20,4 VII. ERWARTETER JAHRESÜBERSCHUSS(+)/-FEHLBETRAG(-)
(V+/-12.-13.) ............................... 19,7 -12,5

1) Die Veränderungen wurden mit den Beträgen in Mio S errechnet und anschließend gerundet!

ERTRAGSLAGE DER ÖSTERREICHISCHEN KREDITINSTITUTE

1. - 3. Quartal 1997
Mrd S %VJ
1)

1. Zinsen und zinsähnliche Erträge ............. 227,0 -0,2 2. Zinsen und zinsähnliche Aufwendungen ........ 160,0 0,9
I. NETTOZINSERTRAG (1.-2.) ..................... 67,1 -2,7
3. Erträge aus Wertpapieren u.Beteiligungen .... 8,9 25,2
4. Saldo Ertrag/Aufwand aus Provisionen ........ 21,5 6,7
5. Saldo Ertrag/Aufwand aus Finanzgeschäften ... 7,3 24,9
6. Sonstige betriebl.Erträge ................... 11,7 -6,1 II. BETRIEBSERTRÄGE (I.+3.+4.+5.+6.) ............ 116,5 1,7
7. Allgemeine Verwaltungsaufwendungen .......... 65,8 1,9
hv. Personalaufwand ....................... 42,2 1,7
hv. Sachaufwand ........................... 23,5 2,3
8. Abschreibungen auf Sachanlagen und
immaterielle Vermögensgegenstände ........... 5,6 5,9 9. Sonstige betriebliche Aufwendungen .......... 7,8 -3,9 III. BETRIEBSAUFWENDUNGEN (7.+8.+9.) ............ 79,1 1,6
IV. BETRIEBSERGEBNIS (II.-III.) ................. 37,3 2,0

QUARTALSWEISE AKTUALISIERTE VORSCHAUWERTE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR

V. ERWARTETES JAHRES-BETRIEBSERGEBNIS .......... 46,8 0,8
10. Saldo aus Wertberichtigungen auf Forderungen
und Zuführungen zu Rückstellungen für Eventualverbindlichkeiten u.für Kreditrisken
gegenüber den entsprechenden Erträgen aus
deren Auflösung (exkl.Wertpapiere) .......... 20,4 -4,4 11. Saldo aus Wertberichtigungen auf Wertpapiere
und Beteiligungen gegenüber d.entsprechenden
Erträgen aus deren Auflösung ................ -3,1 291,2 VI. ERWARTETES ERGEBNIS der gewöhnl.
Geschäftstätigkeit (IV+/-10.+/-11.) ......... 29,5 13,9 12. Erwartetes a.o Ergebnis (Ertrag +/Aufwand-) . -0,9 -55,1
13. Erwartete Steuern von Einkommen, Ertrag und
sonstige Steuern ............................ 6,1 14,7 VII. ERWARTETER JAHRESÜBERSCHUSS(+)/-FEHLBETRAG(-)
(V+/-12.-13.) ............................... 22,5 21,0

1) Die Veränderungen wurden mit den Beträgen in Mio S errechnet und anschließend gerundet!

ERTRAGSLAGE DER ÖSTERREICHISCHEN KREDITINSTITUTE

1. - 3. Quartal 1996
Mrd S %VJ
1)

1. Zinsen und zinsähnliche Erträge ............. 227,5 -5,8 2. Zinsen und zinsähnliche Aufwendungen ........ 158,5 -8,9
I. NETTOZINSERTRAG (1.-2.) ..................... 68,9 2,4
3. Erträge aus Wertpapieren u.Beteiligungen .... 7,1 15,3
4. Saldo Ertrag/Aufwand aus Provisionen ........ 20,2 12,1
5. Saldo Ertrag/Aufwand aus Finanzgeschäften ... 5,8 12,0
6. Sonstige betriebl.Erträge ................... 12,4 5,3 II. BETRIEBSERTRÄGE (I.+3.+4.+5.+6.) ............ 114,5 5,5
7. Allgemeine Verwaltungsaufwendungen .......... 64,5 4,0
hv. Personalaufwand ....................... 41,5 2,9
hv. Sachaufwand ........................... 23,0 6,1
8. Abschreibungen auf Sachanlagen und
immaterielle Vermögensgegenstände ........... 5,3 9,3 9. Sonstige betriebliche Aufwendungen .......... 8,1 -4,3 III. BETRIEBSAUFWENDUNGEN (7.+8.+9.) ............ 77,9 3,4
IV. BETRIEBSERGEBNIS (II.-III.) ................. 36,6 10,4

QUARTALSWEISE AKTUALISIERTE VORSCHAUWERTE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR

V. ERWARTETES JAHRES-BETRIEBSERGEBNIS .......... 46,5 9,5
10. Saldo aus Wertberichtigungen auf Forderungen
und Zuführungen zu Rückstellungen für Eventualverbindlichkeiten u.für Kreditrisken
gegenüber den entsprechenden Erträgen aus
deren Auflösung (exkl.Wertpapiere) .......... 21,4 11,1 11. Saldo aus Wertberichtigungen auf Wertpapiere
und Beteiligungen gegenüber d.entsprechenden
Erträgen aus deren Auflösung ................ -0,8 -16,5 VI. ERWARTETES ERGEBNIS der gewöhnl.
Geschäftstätigkeit (IV+/-10.+/-11.) ......... 25,9 7,3 12. Erwartetes a.o Ergebnis (Ertrag +/Aufwand-) . -2,0 102,0
13. Erwartete Steuern von Einkommen, Ertrag und
sonstige Steuern ............................ 5,3 33,1 VII. ERWARTETER JAHRESÜBERSCHUSS(+)/-FEHLBETRAG(-)
(V+/-12.-13.) ............................... 18,6 -2,9

1) Die Veränderungen wurden mit den Beträgen in Mio S errechnet und anschließend gerundet!

ZINSERTRÄGE UND ZINSAUFWENDUNGEN IM NICHTBANKENGESCHÄFT

1.-3.Qu. 1.Halbj. 1.-3.Qu. 1998 1998 1997

Forderungen an Kunden:
Erträge ..................... 139,7 93,1 137,7 Durchschnittsstand .......... 3.224,7 3.212,2 3.044,3 Verzinsung in % p.a.......... 5,78 5,80 6,03

Verbindlichkeiten gg. Kunden:
Aufwendungen ................ 61,6 41,3 60,8 Durchschnittsstand .......... 2.532,7 2.534,2 2.471,1 Verzinsung in % p.a. ........ 3,24 3,26 3,28

Spanne gg. Kunden:
Verzinsung in % p.a. ........ 2,54 2,54 2,75

Festverzinsliche Wertpapiere:
Erträge ...................... 33,2 22,9 31,5 Durchschnittsstand ........... 744,0 755,5 682,5 Verzinsung in % p.a. ......... 5,96 6,07 6,15

Verbriefte Verbindlichkeiten:
Aufwendungen ................ 47,2 31,2 43 Durchschnittsstand .......... 1.186,1 1.166,8 1.053,5 Verzinsung in % p.a. ........ 5,30 5,34 5,44

Spanne:
Verzinsung in % p.a. ........ 0,66 0,73 0,71

Zinserträge:
Erträge ...................... 173 116,1 169,2 Durchschnittsstand ........... 3.968,7 3.967,7 3.726,7 Verzinsung in % p.a. ......... 5,81 5,85 6,05

Zinsaufwendungen:
Aufwendungen ................ 108,8 72,4 103,8 Durchschnittsstand .......... 3.718,8 3.701,0 3.524,6 Verzinsung in % p.a. ........ 3,90 3,91 3,93

Spanne:
Verzinsung in % p.a. ........ 1,91 1,94 2,12

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat des Direktoriums /
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr.: (1) 404 20 DW 6666
http://www.oenb.at

Oesterreichische Nationalbank

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB/ONB