Pröll zum Weltkulturerbe Semmering: Internationale Verpflichtung für dauerhaften Schutz

St. Pölten (OTS) - Die Erklärung der Semmeringbahn zum UNESCO-Weltkulturerbe ist eine internationale Verpflichtung zum Schutz und zur Erhaltung der Semmeringbahn und der Landschaft, in der sie auf einzigartige Weise errichtet wurde, betonte heute Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

"Damit richtet die Welt ihren Blick auf einen verantwortungsvollen Umgang mit diesem kulturellen Erbe, aber auch darauf, ob die Naturschönheit dieses Landstriches den nächsten Generationen unversehrt weitergegeben wird. Sanierung der Bahn und Denkmalschutz sind miteinander vereinbar und wurden schon bei Renovierungsarbeiten beim Gamperl- und Steinhauser-Viadukt unter Beweis gestellt, so Pröll."

Im krassen Widerspruch dazu steht ein Tunnel als Ökologische Gefahr für den Wasserhaushalt dieser traditionellen Kurregion. Angesichts der Erklärung zum Weltkulturerbe sind alle Verantwortungsträger aufgefordert, Vernunft einzusetzen, Gefährdungen auszuschalten und Alternativen für eine tragfähige Nord-Süd-Verbindung rasch anzugehen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Amt der NÖ Landesregierung
Büro LH Dr. Pröll
Dr. Peter Kirchweger
Tel.: 02742/200/2194

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS