PK-Aviso: AK-Vize Gajdosik fürchtet durch VwGH-Spruch Lohneinbußen im Gastgewerbe!

PK mit FCG-Wien Vorsitzenden und AK-Vizepräsidenten Alfred Gajdosik am Mittwoch, den 9.12.1998, um 9.00 Uhr, im Hotel Marriott (Kaffeehaus) Am Parkring 12a, 1010 Wien! Wien (OTS) - Im Zuge eines Erkenntnisses des Verwaltungsgerichtshofes befürchtet FCG-Wien Vorsitzender Alfred Gajdosik massive Lohneinbußen sowie Nachzahlungen der Getränkesteuer im Gastgewerbe. Im Zusammenhang mit der Getränkesteuer gibt es beim Festlohn im Kollektivvertrag für Arbeiter insofern ein Problem, daß sich aufgrund eines Verwaltungshoferkenntnisses die Bemessungsgrundlage für die Getränkesteuer um 10,5 Prozent bis 15 Prozent erhöhen könnte.

In einer Pressekonferenz am Mittwoch, den 9.12.1998, um 9.00 Uhr, im Wiener Hotel Marriott (Kaffeehaus), Am Parkring 12a, 1010 Wien, möchte FCG-Wien Vorsitzender Alfred Gajdosik über die möglichen Auswirkungen auf die Gastgewerbebeschäftigten informieren.

Wir ersuchen die Kolleginnen und Kollegen der Medien den Termin vorzumerken und würden uns freuen, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FCG-Wien Vorsitznder Alfred Gajdosik,
Tel.: 01/ 51518/6656 DW

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG/OTS