Pressegespräch "Doppelte Preisauszeichnung" 16.4.1998

PWK - Wirtschaftsminister Farnleitner hat kürzlich den Entwurf eines Euro-Währungsangabengesetzes, das mit Ausnahme der kleinen Händler eine nahezu flächendeckende doppelte Preisauszeichnung verpflichtend vorsieht, vorgelegt. Für den Einzelhandel bedeutet das einen Kostenschub in Millionenhöhe. Für den Konsumenten ist Verwirrung vorprogrammiert. Die Wirtschaft schlägt stattdessen, im Einklang mit den Empfehlungen der Europäischen Kommission, eine Selbstverpflichtung aller Unternehmer vor, die das Ziel der absoluten Transparenz bei der Umstellung auf kostengünstigere Weise erreichen würde. Wie dieses Konzept in der Praxis aussieht, möchte die Presseabteilung der Wirtschaftskammer Ihnen "live" in einem Lebensmittelgeschäft demonstrieren. ****

Das Pressegespräch "Doppelte Preisauszeichnung" findet am Donnerstag, den 16. April 1998 um 10:00 Uhr im Testladen "Contra-Markt", Fürthweg 12, Ecke Feldkellergasse, 1130 Wien statt. Treffpunkt ist das "Cafe zur Zimtschnecke" in der Feldkellergasse 14 in 1130 Wien (gegenüber dem Geschäft).

Gesprächspartner sind: Komm.Rat Erich Lemler (Obmann der Bundessektion Handel), Dr. Moritz Röttinger (Europäische Kommission, Brüssel) und Dr. Hadmar Repa (Syndikus der Bundessektion Handel). (Schluß) Bl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/01