Ludwig Beck a. Rathauseck: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

München (ots-Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich =

Ludwig Beck setzt Firmenkonjunktur
erfolgreich fort

- Umsatzsteigerung um 4,9 % per Ende November 1998 -Weihnachtsgeschäft erfolgreich gestartet - Weitere Ergebnisverbesserung in 1999 - Dividendenerhöhung für 1999 anvisiert

München, den 1. Dezember 1998

Die Ludwig Beck AG, München (WPKN 519 990) hat ihren Umsatz nach 11 Monaten des laufenden Geschäftsjahres auf 168,5 Mio. DM gesteigert. Das sind flächenbereinigt 4,9%-Punkte mehr als im Vorjahr. Damit liegt das Umsatzwachstum weiterhin deutlich über den geplanten. Zahlen und der Branchenentwicklung.

Sollte diese erfreuliche Entwicklung im Weihnachtsgeschäft anhalten, so wird der bereits von 4,0 Mio. DM auf 4,5 Mio. DM angehobene Jahresüberschuß nochmals übertroffen werden. Die Ludwig Beck AG will für 1998 eine Dividende von 1,00 DM steuerfrei ausschütten.

Aufgrund der nachhaltigen Ergebnisverbesserung wird der geplante Jahresüberschuß für 1999 auf 11,2 Mio. DM angehoben. Dies bedeutet einen Ertragssprung um ca. 150 % gegenüber dem Vorjahr. Es ist angestrebt aus dem Jahresüberschuß 1999 eine Dividende von 1,50 DM (VJ 1,00 DM) steuerfrei auszuschütten. Auf Basis der Dividende 1999 ergibt sich auf dem gegenwärtigen Kursniveau eine Dividendenrendite von mehr als 5%.

Die Umsatzzahlen für das Jahr 1998 werden im Januar 1999 bekanntgegeben.

Der Termin für die Jahreshauptversammlung 1998 wird auf den 19. Mai 1999 geändert.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI