Arbeitsbesuch von LR Sobotka in Brüssel

Regionalpolitik, Raumplanung, Osterweiterung auf Tagesordnung

St.Pölten (NLK) - Bei seinem Arbeitsbesuch morgen und übermorgen in Brüssel wird Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka gegenüber der EU die Interessen Niederösterreichs in den Sachgebieten Umwelt und Raumplanung vertreten. Im Zuge der Gespräche mit Kabinettsmitarbeitern und Direktoren werden Themen wie z.B. die nukleare Sicherheit angesprochen. Insbesondere werden die Bedenken Niederösterreichs bezüglich dem AKW Temelin sowie den Zwischenlagern Skalka und Dukovany zur Sprache gebracht. Auch die Zusammensetzung der sogenannten "Temelin-Kommission" betreffend der Beurteilung erneuerbarer Energieformen als Alternative zu Atom wird thematisiert.

Zudem stehen in dem äußerst dicht gestalteten Programm für Niederösterreich relevante Punkte der Regionalpolitik wie die Europäische Raumplanung, die regionalen Auswirkungen der Osterweiterung und Fragen des Klimabündnisses auf der Tagesordnung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK