Prammer: 20 SP-Gemeinderatsfraktionen in OÖ. erfüllen 40 %-Frauenquote

Anfang 1999 Diskussionsrunde mit SP-Bezirkssekretären zur Erhöhung der Frauenquote auf allen politischen Ebenen

Wien (OTS) - Am Parteitag 1998 hat sich die SPÖ zum Ziel gesetzt, daß bis zum Jahr 2003 vierzig Prozent der Funktionen auf allen politischen Ebenen von Frauen besetzt sind. Um dieses Ziel in Oberösterreich zu erreichen, wird Anfang 1999 auf Initiative der SP-Frauen OÖ. eine Diskussionsrunde mit den Bezirkssekretären stattfinden. Derzeit erreichen 20 Gemeinden im Land ob der Enns die 40 %-Quote, zeigt Frauenministerin und SPÖ-Landesfrauenvorsitzende Barbara Prammer auf.

In weiteren 38 Gemeinden, das sind 9 % aller Gemeinden, beträgt der Frauenanteil in den SP-Gemeinderatsfraktionen mehr als 30 %. "Um die 40 %-Quote im Jahr 2003 zu erreichen ist es notwendig, jetzt zu handeln. Die Diskussionsrunde im Jänner 1999 ist ein erster Schritt dazu", stellt Prammer fest.

Immerhin 20 Gemeinden in Oberösterreich erfüllen bereits jetzt die 40 %-Quote. Dieses Erfahrunspotential muß genützt werden. Eines der Hauptthemen der Diskussionsrunde wird es daher auch sein, wie es diese Gemeinden geschafft haben, Frauen so zahlreich zur politischen Mitarbeit in der Gemeinde zu motivieren. "Unser Ziel ist es, dieses Erfahrungspotential zu nutzen und Wege zu finden, wie dieses Ziel auch in den anderen Gemeinden erreicht werden kann", betont Prammer abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

BM für FrauenAngelegenheiten
und Verbraucherschutz, Robert Wier

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFR/OTS