Fr. Krupp AG Hoesch Krupp: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Essen (ots) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Der Krupp-Konzern im Rumpfgeschäftsjahr 1998

Mit 720 Mio DM in neun Monaten bisher bestes Ergebnis erzielt

Dividende von 8 DM je Aktie beabsichtigt

Der Krupp-Konzern erzielte in dem auf neun Monate (1. Januar bis 30. September) verkürzten Rumpfgeschäftsjahr 1998 ein Ergebnis vor Ertragsteuern von 720 Mio DM. Dies ist das beste Ergebnis in seiner jüngeren Geschichte (1997: 618 Mio DM, 1996: 336 Mio DM, 1995: 644 Mio DM, für jeweils zwölf Monate). Dazu haben alle Sparten beigetragen. Mit dem deutlichen Gewinnanstieg geht eine Erhöhung des Steueraufwandes einher (1997: 181 Mio DM).

Die Sparte Industries hat in den neun Monaten des Geschäftsjahres 1998 nahezu das Ergebnis des Gesamtjahres 1997 erreicht. Der Anlagenbau erwirtschaftete abrechnungsbedingt ein geringeres Ergebnis. Die Sparte Automotive liegt auf dem hohen Niveau des vergleichbaren Vorjahreszeitraums. Die Sparte Nirosta konnte in den neun Monaten deutlich das Zwölfmonatsergebnis des Jahres 1997 übertreffen. Das gute Ergebnis der Sparte Trading ist beeinflußt durch außerordentliche Erträge, insbesondere aus der Veräußerung der Stahlrecycling-Aktivitäten. Das Ergebnis Weitere Konzernunternehmen und AG beinhaltet die positiven und negativen Effekte aus der Beteiligung an Thyssen Krupp Stahl sowie aus der Veräußerung von O&K Orenstein & Koppel.

Der Vorstand wird dem Aufsichtsrat für das Rumpfgeschäftsjahr eine Dividendenzahlung von 8 DM je 50-DM-Aktie zur Beschlußfassung in der Hauptversammlung am 25. Februar 1999 vorschlagen (Gesamtjahr 1997: 8 DM). Das würde rechnerisch einer Erhöhung auf 10,70 DM für zwölf Monate entsprechen.

Die Netto-Finanzschulden konnten zum 30. September 1998 auf rund 2,8 Mrd DM (Vorjahr 3,1 Mrd DM) zurückgeführt werden.

Der Krupp-Konzern erwirtschaftete im Rumpfgeschäftsjahr einen Außenumsatz von 17,6 Mrd DM. Das entspricht gegenüber den ersten neun Monaten des Jahres 1997 einer Steigerung um 9 Prozent. Der Auftragseingang lag mit 17,5 Mrd DM in den neun Monaten des Geschäftsjahres 1998 leicht über dem Niveau des vergleichbaren Vorjahreszeitraums in Höhe von 17,3 Mrd DM.

Zum 30. September 1998 waren weltweit 58.392 Mitarbeiter (31.12.1997: 57.938 Mitarbeiter) beschäftigt.

Auftragseingang
Umsatz
in Mrd DM
in Mrd DM
1-9/1998 1-9/1997* 1-12/1997
1-9/1998 1-9/1997* 1-12/1997
Industries 4,7 4,9 6,6
4,7 4,4 6,3
Anlagenbau 2,4 2,0 2,8
1,7 1,6 3,3

Automotive 3,1 2,5 3,4
3,0 2,4 3,3
Nirosta 4,2 4,5 6,2
4,5 4,5 6,1
Trading 4,0 4,6 6,9
4,5 4,2 6,6
Weitere Konzernunternehmen
und AG 0,5 0,5 2,2
0,6 0,6 2,0
Summe 18,9 19,0 28,1
19,0 17,7 27,6
abzüglich 1,4 1,7 2,8
1,4 1,6 2,5
Innengeschäft

Außen- 17,5 17,3 25,3
17,6 16,1 25,1

Auftragseingang/
-Umsatz

* Berichtsstruktur angepaßt

Ergebnis vor Ertragsteuern
Mitarbeiter
in Mio DM
Stand Stand
1-9/1998 1-12/1997
30.09.1998 31.12.1997

Industries 287 295
18.977 19.344
Anlagenbau 22 66
7.870 7.777
Automotive 192 253
16.137 14.678
Nirosta 252 191
10.537 10.710
Trading 153 74
3.501 4.058
Weitere Konzern-
unternehmen und AG -186 -261
1.370 1.371
Summe 720 618
58.392 57.938

Alle Zahlen sind vorläufig.

Ende der Mitteilung

--------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/11