Verleihung des Staatspreises für Radiowerbung 1998 an den NÖ-Abfallwirtschaftsverein"

Wien (OTS) - Der "Goldene Werbehahn 1998" hat es laut vom Dach des ORF gekräht: "Mülltrennung moch i jed'n Tog" - heißt der preisgekrönte Radiospot, der seinen Hörer/Innen als Alternative dazu die Abfallvermeidung wärmstens empfiehlt! Am 19. November 1998 konnten Dir. Karl Kalteis, Geschäftsführer des NÖ-Abfallwirtschaftsvereines (NÖ-AWV) und Mag. Neller von der Agentur Sales FX aus den Händen des Kaufmännischen ORF-Direktors, Dr. Alexander Wrabetz, den von Bundesminister Dr. Hannes Farnleitner verliehenen Staatspreis für Radiowerbung 1998 (1. Preis Kategorie "Regionalwerbung") entgegennehmen.

Seit 1997 wird von den NÖ Abfallwirtschaftsverbänden unter dem Motto "Sei g'scheit, vermeid!" für Abfallvermeidung geworben. In Printmedien, auf Transparenten und Plakaten und auch im Radio. "Eine Werbekampagne die nichts verkaufen, sonder Verhaltensänderungen provozieren will hat es schwer, meßbare Erfolge nachzuweisen" meint der Vorstandsvorsitzende der NÖ-AWV, Dir. Alfred Weidlich. Mit Unterstützung des Landes NÖ und aller 24 Abfallwirtschaftsverbände wird deshalb für die Abfallvermeidung nicht nur "klassische Werbung" gemacht. Weidlich: "Praktische Beispiele und viel Engagement vor Ort ist gefragt". So sind in den letzten beiden Jahren von den Abfallverbänden viele Aktionen zur Abfallvermeidung durchgeführt worden:

  • Mehrwegwindelprojekte
  • Informationstouren durch Schulen und Kindergärten
  • Reparaturführer für Haushalte
  • Ratgeber Abfall-Vermeid-ABC

Ob sich in Zeiten des Wirtschaftswachstums die Abfallmengen aber wirklich reduzieren lassen bleibt fraglich. "Weniger Müll heißt ja nicht weniger Lebensqualität" meint Dir. Weidlich dazu. "Jeder einzelne Bürger ist gefordert. Abfall vermeiden beginnt beim Einkauf und der Einkauf beginnt im Kopf. Da kann einmal 5 Minuten nachdenken schon einige Stunden Mülltrennen ersparen!" Für alle, die nicht gerne alleine über ihre Möglichkeiten zum Abfallvermeiden nachdenken hat Dir. Weidlich einen Tip parat: "Fragen Sie ruhig ihren Abfallwirtschaftsverband, dort sitzen Leute die sich mit der Praxis bestens auskennen!"

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

NÖ-Abfallwirtschaftsverein
Tel: 02742 23 00 60

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS