Neues Statut und neue Ziele

Heimatpflege und Volksliedwerk als Volkskultur NÖ

St.Pölten (NLK) - Das Jahr 1998 brachte für die Volkskultur Niederösterreich einige ganz entscheidende Weichenstellungen: Bereits zu Beginn des Jahres konnte im revitalisierten Seitentrakt des Schubertschlosses Atzenbrugg der Büro- und Veranstaltungsbetrieb aufgenommen werden. Jetzt wurden auch die strukturellen Rahmenbedingungen geschaffen, um volkskulturelle Aufgaben noch besser wahrnehmen zu können. In einer außerordentlichen Generalversammlung beschloß der niederösterreichische Verband für zeitgemäße Volkskultur und Brauchtumspflege einstimmig, den überholten Begriff "NÖ Heimatpflege" aufzugeben und durch "Volkskultur Niederösterreich" zu ersetzen. Im NÖ Volksliedwerk konnte die Aufnahme dieser Bezeichnung in den Vereinsnamen bereits wenige Tage zuvor beschlossen werden.

Mit der Bezeichnung Volkskultur Niederösterreich dokumentiert sich nunmehr die Verbindung von Wissenschaft und Praxis, von Konzeption und ihrer Umsetzung in vielen landesweiten Projekten oder Veranstaltungen und von ehrenamtlicher Tätigkeit und ihrer professionellen Unterstützung durch ein leistungsfähiges Büro.

Durch die Gründung einer gemeinnützigen Betriebsgesellschaft will man in einem nächsten Schritt die anstehenden Verwaltungsaufgaben effizienter erledigen und ein dem gestiegenen Arbeitsaufwand entsprechendes Rechnungswesen einführen.

Ganz im Sinne einer Kulturarbeit, die sich planend, helfend, unterstützend und motivierend sieht, sollen diese strukturellen Verbesserungen der Förderung von Kreativität, Verantwortungsbewußtsein und Lebensfreude dienen, also jenen Werten, die den Inhalt der Volkskultur und Brauchtumspflege ausmachen:
Menschen miteinander ins Gespräch bringen, Bräuche erhalten oder mit neuem Sinn beleben und für die Gemeinschaft eines Dorfes, eines Stadtteiles, eines Vereines oder einer Gruppe wirken.

Kontaktadresse: Volkskultur Niederösterreich, 3452 Atzenbrugg, Schloßplatz 1, Telefon: 02275/4660, Fax: 02275/4660-27, e-mail:
volkskulturnoe@netway.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2171

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK