Von Wien nach St.Pölten:

Hypo-Zentrale in der Landeshauptstadt

St.Pölten (NLK) - Von Wien nach St.Pölten hieß es auch für das Vorstandsressort der NÖ Landeshypothekenbank:
Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop eröffnete gestern das Gebäude in der Kremser Gasse 20, das um 29 Millionen Schilling umgebaut wurde. 80 Mitarbeiter werden in dem neuen Haus arbeiten. Vor 25 Jahren wurde in diesem Haus die Stadtfiliale St.Pölten eröffnet. Prokop meinte, mit der Übersiedlung der Bank von Wien nach St.Pölten sei die enge Zusammenarbeit von Land und Bank auch räumlich vollzogen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK