Gewerbeverein: FPÖ: Partei der tüchtigen und fleißigen - ÄrztInnen!

Wien (OTS) Wenn uns FPÖ-Primaria Povysil schon die Ehre gibt, uns zu kritisieren, erlauben wir auch einmal Kritik an einer Medizinerin anzubringen - auch wenn das sakrosankt ist und dieser Berufstyp mit Kritik nicht umgehen kann.

Frau Primaria war zwar noch nie unternehmerisch tätig - sie kritisiert aber die arbeitsmedizinische Versorgung der KMU. Dazu stellt der Östereichische Gewerbeverein (ÖGV) folgendes fest:

- In einem Unternehmen muß primär produktiv gearbeitet werden. Zuviele Ärzte produzieren automatisch zuviele Kranke - Österreich ist ja jetzt schon ein Volk von Hypochondern.

- Wer Betriebsärzte agieren gesehen hat - so wie der angesprochene ÖGV-Dr.Kainz als ehemaliger Personalleiter - der weiß wovon er spricht: Viel verdient und wenig umsetzbare Ergebnisse, die Mitarbeitern oder Unternehmern wirklich helfen.

- Ein Betrieb mit tausenden Mitarbeitern kann vielleicht eine kontinuierliche Arzt-Mitarbeiter-Arbeitsplatz-Schiene aufbauen. Sicher nicht ein sporadisch im KMU auftauchender Arbeitsmediziner. Er muß seine Anamnese von Besuch zu Besuch wiederholen: das kostet relativ sehr viel mehr Zeit in einem KMU, als in einem Großbetrieb.

Frau Primaria - lassen sie die Tüchtigen und Fleißigen arbeiten -tüchtige und fleißige Primarias haben ja auch ein anständiges Einkommen. So wie Sie - besser im Parlament geredet, als im Unternehmen im Wege gestanden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gewerbeverein, Dr.Herwig
Kainz, Tel.:01-587 36 33/30, Email: oest.gewerbeverein@apanet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV/OTS