Toms erfreut über die Rettung der Kamptalbrücken durch Pröll

10 Millionen pro Brücke aus dem Fitneß-Programm

Niederösterreich, 27.11.98 (NÖI) "Durch sein großes Engagement ist es Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gelungen wichtige Kulturjuwele unserer Region, nämlich drei der fünf Kamptalbrücken zu retten. Nach langem Ringen waren auch die ÖBB dazu bereit, der Rekonstruktion und Sanierung der Brücken in Stiefern und in Plank am Kamp und Rosenburg zuzustimmen. Das Land wird sich an der Sanierung der Brücken mit 10 Millionen Schilling pro Brücke beteiligen. Das Geld wird aus dem Fitneß-Programm als Förderung für den "Kulturpark-Kamptal" genommen", freut sich LAbg. Bernd Toms.****

"Mit dieser Lösung konnten wichtige Kulturjuwele in unserer schönen Landschaft gerettet werden. Zudem wird durch die Beschleunigung der Kamptalbahn auch einem zukunftsträchtigen Bahnverkehr Sorge getragen. Die Erhaltung der Brücken entspricht nämlich auch dem NÖ Landesverkehrskonzept, wonach die Brücken funktionsfähig und die wichtigsten Nebenbahnen erhalten bleiben müssen, betonte Toms.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI