QNX(R) bietet als erster RTOS den Citrix Software Client an

Ottawa (ots-PRNewswire) - Die erste Lösung für Unternehmensanwendungen für "Hard Realtime"- Kontrollsysteme auf Windows-Basis

Bereits jetzt in preiswerte NCs integriert, um Mainframe-Nutzern vollen Zugriff auf Windows-Programme zu gewährleisten

Ermöglicht den Zugang zu kostspieligen unternehmenseigenen Systemen sogar über drahtlose tragbare Geräte

QNX Software Systems Ltd. (QSSL) stellte ihre QNX RTOS Unterstützung für die Independent Computing Architecture - ICA -unabhängige Rechnerarchitektur- von Citrix Systems Inc. (Nasdsq:
CTXS) vor. So können Firmen jetzt die Rechnerarchitektur von QNX und Citrix ICA nutzen, um ihre bestehenden Windows-Anwendungen auf jegliche Art bereits existierender Systeme oder Nutzer im Unternehmen auszudehnen - sei es Netzwerkrechner, tragbares Gerät oder "Realtime" Kontrollsystem.

"Um zu verstehen, was das heißt," sagt Linda Campbell, Vice President der strategischen Allianz bei QSSL, muß man sich ein plattenloses Netz-Terminal vorstellen - oder sogar ein drahtloses, tragbares Gerät mit einem Arbeitsspeicher von lediglich 4 M - der Zugriff auf ausgereifte Unternehmenssysteme wie PeopleSoft und SAP hat und gleichzeitig auf Arbeitsplatzenwendungen wie Word und Excel. Noch besser, diese Anwendungen sehen aus, lassen sich handbaben und reagieren, als würden sie lokal auf einem PC gefahren".

"Mit der Kombination von QNX und unserer ICA sind dem Einsatz firmeneigener Anwendungen eines Unternehmens wirklich keine Grenzen mehr gesetzt" sagte Janice Roberts, Client Business Development Director bei Citrix. "Geräte, die vorher zu klein, zu langsam, oder extremen Realzeitanforderungen unterworfen waren, können jetzt schnell und nahtlos auf Windows-Anwendungen zugreifen, ohne sich nach der verfügbaren Bandbreite richten zu müssen".

Reduzierung der Anschaffungskosten für den Nutzer

Mit dem ICA Software Client für QNX sehen und arbeiten Nutzer lediglich mit der Schnittstelle; die Anwendung selbst läuft zu 100 % über einen Citrlx WinFrame(R) oder MetaFramer(TM) Server. Neben der Reduzierung der Hardware-Kosten gewährt diese Lösung dem System-Administrator wieder die Kontrolle - und reduziert die Kosten der Anwendung für das Unternehmen erheblich.

"Firmen können eine neue oder eine verbesserte Windows-Version einmal auf dem Server installieren und sofort für jeden Netzwerkrechner oder anderen Nutzer zugänglich machen, der den ICA Software Client für QNX anwendet" sagt Campbell von QSSL. "Mit dieser Lösung müssen sich Firmen nicht mehr mit den Anschaffungskosten oder dem Alptraum der Synchronisierung verschiedener Versionen herumschlagen und umgehen den ungeheuren Aufwand, der mit der Installierung oder Verbesserung multipler Anwendungen auf den Tischgeräten jedes einzigen Nutzers verbunden ist."

Der ICA Software Client für QNX wird bereits jetzt in Geräte wie den MTX Network Computing Terminal (NCT) eingebaut, eine Anwender/Server Lösung, die vollen Zugriff sowohl auf überkommene Anwendungen für Großrechner als auch auf Anwendungen gewährleistet, die auf Windows basieren. Die Verwendung von NCT ermöglicht es Großrechnersystemen, ihren einzelnen Nutzern Zugang zu Windows-Anwendungen, E-mail und Internet zu verschaffen - ohne daß ein PC an jedem einzelnen Arbeitsplatz eingesetzt werden muß.

Die Verbindung wichtiger geschäftlicher und aufgabenbezogener Abläufe

Mit dem ICA Software Client für QNX können Unternehmen ihre geschäftlichen Anwendungen auch auf kritische aufgabenbezogene Systeme ausdehnen, einschließlich medizinischer Instrumente, Fertigungskontrollsystemen, Sicherheitssystemen und POS-Terminals. Dank der präventiven RTOS-Architektur mit ihrer hohen Fehlertoleranz ist ein Kontrollsystem in der Lage, den Zugang zu Windows-Anwendungen über den ICA Software Client zu ermöglichen und garantiert dennoch die sofortige Reaktion, die für Realzeitabläufe unabdingbar ist.

"Das ist neu" sagt Mal Raddalgoda, Senior Technology Analyst bei QNX Software Systems. "Bis jetzt hatten Unternehmen, die ihre geschäftlichen Anwendungen den Nutzern von Realzeitsystemen zugänglich machen wollten, wenig Möglichkeiten - alle gleich wenig wünschenswert: Nutzern zwei Rechnersysteme zur Verfügung stellen (eines für Kontrollzwecke, das andere für geschäftliche Anwendungen); Einsatz problematischer Emulationsprogramme; das Umschreiben von Programmen für den Einsatz auf Realzeitsystemen, oder - in den meisten Fällen - einfach darauf verzichten."

Mehr über Citrix ICA

Mit mehr als zwei Millionen gleichzeitiger Nutzerlizenzen setzt die Citrix Independent Computing Architecture (ICA) neue industrieller Maßstäbe für "thin client" Rechneranwendungen. Citrix ICA "thin client"/Server Technologie umfasst eine ServerSoftware-Komponente, eine Netzwerkprotokoll-Komponente und eine Anwender-Software-Komponente. Auf dem Server trennt ICA die Anwendungslogik von der Nutzerschnittstelle und führt die Anwendung zu 100 % auf dem Server durch. Unter Beanspruchung von weniger als 20 kilobits pro Sekunde an Netzwerkkapazität überträgt das ICA-Netzwerkprotokoll Tastenanschläge, Mausklicks und Bildschirmanpassungen über Standardprotokolle an den Nutzer. Der Nutzer sieht und arbeitet lediglich mit der Schnittstelle der Anwendung.

Preisgestaltung und Verfügbarkeit

Der Citrix ICA Software Client wird sowohl für den QNX4 und QNX/Neutrino OS angeboten. Die Version für den QNX4 soll 1999 in den Handel kommen; die Version für den WNX/Neutrino soll nach dem QNX/Neutrino v2.0 Rechner auf den Markt gebracht werden.

Über QNX Software Systems

Gegründet 1980, ist QSSL der führende Anbieter von Hochleistungs-RTOS für x86-Rechner. Kein anderer RTOS-Anbieter verfügt über mehr als 17 Jahre Erfahrung mit x86Systemen, bietet eine grössere Auswahl für x86, oder hält einen vergleichbaren Marktanteil bei x86-Systemen. Vor kurzem hat QSSL seinen unterstützen Rechnerplattformen noch MIPS und PowerPC hinzugefügt.

Weitere Informationen unter:
Tel.. +1 (800) 676-0566 (USA/Kanada), oder
+44 (0)1223-364503 (GB), oder
+33 (1) 84 61 8161 (Frankreich), oder
+49 (0) 511 - 940 910 (Deutschland)
Fax: +1 (613) 591-3579
E-mail: info@qnx.com
Internet: www.qnx.com

QNX und Neutrino sind eingetragene Warenzeichen der QNX Software Systems Ltd. Das Citrix Logo, WinFrame und ICA sind eingetragene Warenzeichen und MetaFrame ist ein Warenzeichen der Citrix Systsms Inc. Alle anderen Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen gehören ihren jeweiligen Besitzern.

ots Originaltext: QNX
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Mal Raddalgoda
+ 1 (613) 591-0931 oder
mal@qnx.com; oder
Barbara Stewart
+1(602) 957 4500 oder
barbara@patterson.com; oder
Andrea Adam
+49 (0)511 - 940910
aadam@qnx.de; oder
Guy Forster
+44 (1444) 250022
guy@tko.co.uk
Alle im Auftrag von QNX
Web site: http://www.qnx.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE