Tyco International kündigt einen mit 11,3 Milliarden Dollar bewerteten Fusionsvertrag mit AMP Incorporated an / Wert je Aktie zwischen $51 und $55.95 für die AMP-Aktionäre (Teil 1/2)

Hamilton, Bermuda, und Harrisburg, Pennsylvania, USA (ots-PRNewswire) - (Teil 1/2)

Direkter Zugewinn für die Tyco-Aktionäre

Tyco International Ltd. (New Yorker Börse: TYC,
LSE: TYI, BSX: TYC) (Tyco), eine diversifizierte Produktions- und Dienstleistungsfirma, und AMP Incorporated (New Yorker Börse: AMP) (AMP), ein führender Hersteller von elektrischen, elektronischen, Fiberoptik- und drahtlosen Verbindungsprodukten und -systemen, kündigten heute an, daß die Vorstandsgremien beider Firmen einstimmig einer Vereinbarung zugestimmt haben, der zufolge AMP mit einer Tochtergesellschaft von Tyco fusionieren wird. Diese steuerfreie Aktie-für-Aktie-Transaktion hat für die Aktionäre von AMP einen Wert von 51 Dollar je Aktie oder 11,3 Milliarden Dollar insgesamt auf der Grundlage des Schlußpreises von Tyco in Höhe von 65,0625 Dollar am 20. November 1998. Auf dieser Preisbasis würden die Aktionäre von AMP 0,7839 Aktien von Tyco für jede Aktie von AMP erhalten. Das Tauschverhältnis unterliegt den nachstehenden Bedingungen sowie denen in der dazugehörigen Zusammenfassung. Auf der Grundlage des Preises der Tyco-Aktie können die Aktionäre von AMP bis zu 55,95 Dollar je Aktie erhalten. Es wird erwartet, daß die Transaktion als Zusammenlegung von Interessen gewertet und sich sofort positiv auf die Erträge von Tyco auswirken wird.

Durch die Fusion entsteht ein Unternehmen mit einer gesamten Marktkapitalisierung von ungefähr 54 Milliarden Dollar, mit jährlichen Gesamteinnahmen von mehr als 22 Milliarden Dollar und Aktivitäten in über 80 Ländern.

AMP hat jährliche Einnahmen von ungefähr 5,5 Milliarden Dollar. Die Firma entwickelt, produziert und vermarktet ein umfassendes Sortiment von elektronischen, elektrischen und elektro-optischen Verbindungsprodukten und eine wachsende Anzahl von miteinander verbundenen Systemen und verbindungsintensiven Montagen. Die Produkte von AMP können potentiell überall dort eingesetzt werden, wo es um ein elektronisches, elektrisches, Computer- oder Telekommunikationssystem geht, und gewinnen zunehmend an Bedeutung für die Leistungsfähigkeit dieser Systeme, da die Tonübertragungs-, Daten- und Videokommunikationssysteme konvergieren. Auf seinen Märkten ist AMP führend und vertreibt seine Produkte auf dem Verbraucher-, dem industriellen, dem Kommunikations-, dem Automobil- und dem Personal Computer-Markt.

"Wir bringen Tyco die bei weitem größte Firma für elektronische Verbindungen mit einer exzeptionell starken Marktposition und der respektiertesten Markenbezeichnung in der Industrie. Die Fusion mit Tyco bietet AMP einen leicht zu beschreitenden Weg, der Hersteller mit den niedrigsten Kosten zu werden und dabei eine attraktive Gewinnverbesserung zu erwirtschaften, die in der vorhersehbaren Zukunft zu zweistelligem Ertragswachstum und starkem Cashflow führen wird", sagte L. Dennis Kozlowski, Chairman und Chief Executive Officer von Tyco. "Außerdem entspricht diese Transaktion allen von Tyco zuvor festgelegten Strategien für die Ergänzung unserer Unternehmungen - AMP ergänzt unsere vorhandenen Unternehmungen für elektrische und elektronische Komponenten, ist auf seinen Märkten führend, erweitert unsere globale Präsenz auf den stabilen industriellen Märkten und bietet Chancen für dauerhaftes Wachstum. Die Transaktion wird unseren Aktionären einen sofortigen positiven Ertragsgewinn bringen", gab er an.

Bob Ripp, Chairman und Chief Executive Officer von AMP, sagte:
"Die Fusion mit Tyco ermöglicht es unseren Aktionären, am positiven Potential dieser leistungsstarken Kombination teilzuhaben. Tyco hat aufgrund seiner vergangenen Wachstumserfolge in seinen Kernunternehmungen und durch Akquisitionen die einmalige Fähigkeit, die Marktposition und Wachstumsstrategie von AMP zu unterstützen. Wir erwarten, daß die positiven Resultate des Gewinnerhöhungsplans von AMP durch diese strategische Kombination noch weiter verbessert werden. Tyco ist wohlbekannt für die Leistungsfähigkeit seines Managements und die Bereitschaft, in Unternehmen zwecks Wachstums und Herstellungsproduktivität zu investieren. Wir freuen uns darauf, mit diesem exzeptionellen Unternehmen zu fusionieren und mit Tyco vorwärts zu kommen."

Bob Ripp wird in den Vorstand von Tyco aufgenommen und als President von AMP weiterarbeiten. "Wir sind sehr erfreut darüber, daß Bob und sein Team das Managementteam von Tyco verstärken werden", sagte Dennis Kozlowski.

AMP kündigte heute außerdem an, daß sein Vorstand die Autorisation für ein Rückkaufangebot widerrufen und demgemäß das Angebot zurückgenommen hat, bis zu 30 Millionen von AMP-Stammaktien zu einem Preis von 55 Dollar je Aktie zu kaufen. Das Rückkaufangebot sollte am Mittwoch, dem 25. November 1998, ablaufen. Außerdem wird AMP den Flexitrust beendigen, der im September vom AMP-Vorstand autorisiert wurde, und wird nicht zusätzliche 25 Millionen AMP-Aktien ausgeben, die an den Flexitrust verkauft werden sollten.

Falls der gewichtete durchschnittliche Preis der Tyco-Aktie zwischen 60 und 67 Dollar während des fünfzehntätigen Handelszeitraums liegt, der vier Tage vor der Abstimmung der AMP-Aktionäre über die Fusion endet, werden die AMP-Aktionäre aufgrund dieser Rahmenbedingungen die Tyco-Aktie zum Preis von 51 Dollar erhalten. Falls die Tyco-Aktie im entsprechenden Handelszeitraum zwischen 67 und 73,50 Dollar liegt, werden die AMP-Aktionäre 0,7612 Tyco-Aktien erhalten, woraus sich ein Wert zwischen 51 und 55,95 Dollar je Aktie ergibt. Falls die Tyco-Aktie über 73,50 Dollar liegt, werden die AMP-Aktionäre sie zum Preis von 55,95 Dollar je Aktie erhalten. Wenn die Tyco-Aktie unter 60 Dollar liegt, kann Tyco vom Vertrag zurücktreten, es sei denn, AMP übt sein Recht aus, zum Tauschverhältnis von 0,85 abzuschließen. AMP kann vom Vertrag zurücktreten, es sei denn, Tyco übt sein Recht aus, auf 51 Dollar je Aktie "aufzustocken".

Vor dem 6. November 1999 wäre AMP nicht berechtigt, eine andere Transaktion abzuschließen oder zu genehmigen, es sei denn, der Fusionsvertrag wird aufgrund bestimmter im Fusionsvertrag eingegrenzter Umstände aufgehoben.

Die Fusion unterliegt der Zustimmung der Aktionäre beider Unternehmen und den vorgeschriebenen Genehmigungen staatlicher Stellen. Die Unternehmen erwarten, daß die Transaktion im ersten Kalendarquartal 1999 abgeschlossen sein wird.

AMP hat den Hauptsitz in Harrisburg, Pennsylvania, USA, und ist der weltführende Hersteller von elektrischen, elektronischen, Fiberoptik- und drahtlosen Verbindungsprodukten und -systemen. Die Firma hat 47.000 Mitarbeiter in 53 Ländern und liefert an Kunden auf dem Automobil-, Computer-, Kommunikations-, Verbraucher-, industriellen und Elektrizitätsmarkt.

Tyco International Ltd., eine diversifizierte Produktions- und Dienstleistungsfirma, ist der weltgrößte Hersteller und Installateur von Feuerschutzsystemen, der größte Anbieter von elektronischen Sicherheitsdienstleistungen und der größte Hersteller von Durchflußkontrollventilen. Die Firma verfügt über führende Positionen im Markt für medizinische Einweg-Produkte, Plastik- und Klebstoffe, elektrische und elektronische Komponenten und Unterwassertelekommunikationssysteme. Sie ist weltweit in mehr als 80 Ländern aktiv und erwartete für das Geschäftsjahr 1999 Einnahmen von

ots an57603 (Teil 1/2)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/TEIL 1/2