Siemens errichtet GSM-Mobilfunknetz in der Republika Srpska

Wien (OTS) - Mit über 100 Mobilfunknetzen in mehr als 60 Ländern gehört Siemens zu den führenden Unternehmen in der digitalen Mobilkommunikation. Schätzungsweise wird jedes dritte GSM-Telefonat über ein System von Siemens geführt.

Nun setzt auch der staatliche Betreiber der Republika Srpska, die Telekom Srpske, auf die Technik von Siemens. Nach einer Ausschreibung wurde der Bereich ICN (Information and Communications Networks) mit dem Aufbau eines Mobilfunknetzes beauftragt.

Der am 23.10.98 unterzeichnete Vertrag umfaßt Planung, Lieferung, Installation und Wartung von Mobilfunkvermittlungssystemen und Basisstationen, sowie die Errichtung einer Kunden- und Verrechnungs-Infrastruktur.

In nur 4 Monaten werden die 27 größten Städte - ausgehend von Banja Luka, Prijedor, Doboj, Brcko und Bijeljina - mit einem D900-Mobilfunknetz nach Europäischem Standard ausgerüstet.

Bei Fertigstellung können rund 30.000 Teilnehmer der Republika Srpska mobil telefonieren und moderne Leistungsmerkmale wie Voice Mail, SMS und Prepaid Karten in Anspruch nehmen. Über reine Mobilfunktelefonie hinaus ermöglicht das neue digitale GSM-Netz auch mobile Datenübertragungen - ein Grundstein z.B. für Internetanwendungen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Siemens
Mag. Petra Ullmann
Tel.: (01) 1707-37223
Fax: (01) 1707-59132
E-Mail: petra.ullmann@siemens.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS