Hund und Katz in der kalten Jahreszeit Ut.: Gesundheitstips für das Heimtier

Wien (OTS) - Die kalte Jahreszeit hat eingesetzt. Für unsere tierischen Hausgenossen wachsen damit Erkältungs- und Ansteckungsgefahr. Das Tierhilfswerk Austria (THWA) möchte Tips zur Vorbeugung und Behandlung geben.

Hunde sollten in der kalten Jahreszeit nach Möglichkeit nicht gebadet werden. Die Gefahr einer Lungenentzündung ist zu groß. Vor allem ein Bad im Freien kann tödlich enden. Nach dem Spaziergang sollten Hunde zur Sicherheit mit einem Tuch abgetrocknet werden. Hingegen ist das Anlegen eines "Mäntelchens" meist nicht nötig, außer bei Tieren mit Bandscheibenleiden.

Christian Janatsch, Präsident des THWA: "Wer solche Mäntelchen verwendet, sollte unbedingt darauf achten, daß sie wasserabweisend sind. Denn wenn sich der Stoff vollsaugt und längere Zeit am Körper liegt, ist eine Lungenentzündung so gut wie unausweichlich."

Bei Katzen muß verhindert werden, daß sie im Durchzug liegen, wie etwa auf der Fensterbank oder unter dem gekippten Fenster. Besonders Katzen, die das ganze Jahr über in der Wohnung leben, sind erkältungsanfällig, da sie das kalte Klimat nicht gewohnt sind. Bei Erkältungen ist es ratsam, das Tier inhalieren zu lassen. Am besten man stellt in einem kleinen Raum eine Schüssel mit heißen Kamillentee hin, dessen Dampf das Tier einatmet. Aber, Achtung ! Aufpassen, daß Hund und Katze sich nicht verbrühen.

Um das Immunsystem von Hund und Katze zu stärken, können homöopathische Präparate (wie z.B. Echinacea) verabreicht werden. Die Dosierung richtet sich nach Alter, Größe und eventuellem Krankheitsbild des Tieres.

Mag. Alexander Willer, Hundereferent des THWA: "Auf keinem Fall sollten aus der Hausapotheke Humanmedikamente verabreicht werden. Viele dieser Mittel könnten auf den tierischen Organismus tödlich wirken, wie etwa Aspirin bei Katzen. Wichtig: Hunde und Katzen, die apathisch herumliegen, Nahrung verweigern, husten, schnupfen, übermäßig trinken oder entzundene Augen haben, bitte sofort zum Tierarzt bringen ! "

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tierhilfswerk Austria,
Tel.: 02243/22964-15

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS