Einmal BUGA und zurück

Magdeburg (ots) - Am 23. April 1999 öffnen die Tore der 25. Bundesgartenschau in Magdeburg. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren. Und natürlich sind nicht nur die Gärtner und Landschaftsbauer im Elbauenpark im Einsatz, sondern die ganze Region bereitet sich auf die vielen Besucher vor. Schon längst haben sich die Hotels auf die Gäste der Bundesgartenschau eingestellt und entsprechende Angebote vorbereitet.

So kann man über die BUGA-Hotline 01805-251999 komplette Reisen zur Bundesgartenschau buchen. Auch die Hotels in Magdeburg und Umgebung bieten ein günstiges BUGA-Arrangement und sind unter folgenden Adressen zu erreichen:

Herrenkrug-Parkhotel Magdeburg, Herrenkrug 3, 39114 Magdeburg (EZ:
235 DM, DZ: 333 DM); Tlf. 0391-850850

Hotel Ratswaage, Ratswaageplatz 1-4, 39104 Magdeburg (alle Zimmer 99 DM am Wochenende und im Juli/August); Tlf. 0391-59260

InterCityHotel, Bahnhofstr. 69; 39104 Magdeburg (DZ: 255 DM p.P. für Bahn, Bett & Breakfast); Tlf. 0391-59620

MARITIM Hotel Magdeburg, Otto-von-Guericke-Str. 87, 39104 Magdeburg (EZ: ab 171 DM, DZ: ab 113 DM p.P.); Tlf. 0391-59490

TREFF Hansa Hotel, Hansapark 2, 39116 Magdeburg (Mo.-Fr.: EZ: 130 DM, DZ: 85 DM p.P.; Fr.-So.: EZ: 160 DM, DZ: 100 DM p.P.) Tlf. 0391-63630

ASTRON Hotel, Olvenstedter Str. 2a, 39179 Ebendorf (Paketpreis mit 2 Übernachtungen: EZ: 310 DM, DZ: 210 DMp.P.) Tlf. 039203-700

Hotel Sachsen-Anhalt, Ebendorfer Str., 39179 Barleben (Übernachtung ab 49 DM p.P.) Tlf. 039203-61363

Die Leistungen der Hotels entsprechen den jeweiligen Kategorien.

Für Gruppenreisende gibt es natürlich noch günstigere Angebote.

Um aber überhaupt erst einmal nach Magdeburg zu kommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wer mit dem eigenen Auto anreisen möchte, tut dies am besten über die A2, Richtung Hannover-Berlin oder die A14, Richtung Leipzig-Magdeburg. Reisebusse, die über die A2 kommen, nehmen dann die Abfahrt Burg-Zentrum und fahren weiter über die B1 zum Busparkplatz Messe. Die Abfahrt Magdeburg-Rothensee ist für PKW die Richtige. Sie führt die Reisenden zum Parkplatz Lange Lake. Auch für die BUGA-Besucher mit eigenem Auto aus der Richtung Halle/Leipzig ist die A14/A2-Abfahrt Rothensee die beste Variante.

Wer aber dem Risiko eines großen Staus entgehen möchte, kann auch mit der Bahn (ICE, IC, Interregio, Regionalexpress und Regionalbahn) in die Landeshauptstadt fahren. Neben der Haltestelle am Hauptbahnhof wird es einen neu eingerichteten Extra-Stopp am Haltepunkt Herrenkrug geben, nur fünf Minuten von den nördlichen BUGA-Eingängen entfernt.

Zur Jubiläumsgartenschau hält die Deutsche Bahn AG auch Spezialangebote sowohl im Nah- als auch im Fernverkehr bereit. Mit einem Sondertarif wird man eine ermäßigte Fahrkarte zusammen mit einem Gutschein erwerben können. Für den Gutschein gibt es dann eine Tageskarte für die Bundesgartenschau. Die Höhe der Ermäßigung hängt von der jeweiligen Entfernung ab.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit beim heimischen Busunternehmen nachzufragen, ob dort komplette Touren zur 25. BUGA angeboten werden.

Und wer ein wenig mehr Zeit mitgebracht hat, der kann sich nach einem ausführlichen Rundgang auf der Bundesgartenschau die ehrwürdige Domstadt an der Elbe anschauen, die auf eine fast 1200jährige Geschichte zurückblickt und ihren Besuchern jede Menge zu bieten hat.

Offen steht allen Gästen natürlich auch ein Ausflug in die Umgebung. So lockt zum Beispiel der Harz mit dem Halberstädter Dom, dem Rathaus in Wernigerode und dem Schloß in Quedlinburg. Quer durch Sachsen-Anhalt verläuft auch die "Straße der Romanik". Sie zieht sich mit 72 Bauwerken in 60 Orten über 1000 Kilometer durch das Land. Viel zu bieten hat auch Dessau, die Stadt des Bauhauses. Und gleich nebenan findet der, der von Gärten nie genug bekommen kann, das Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Wer einmal in Sachsen-Anhalt ist, darf die Lutherstädte Eisleben und Wittenberg natürlich nicht au er Acht lassen. Sachsen-Anhalt, ein Land also, in dem sich ein Besuch lohnt. Erst recht zur Bundesgartenschau 1999.

Für mehr Informationen und Ihre Buchung steht Ihnen unsere Hotline jederzeit zur Verfügung. Wählen sie einfach 01805-251999!

ots Originaltext: BUGA GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
BUGA
Matthias Ulrich,
Pressesprecher
Tel.: 0391/59 57 113

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS