ARBÖ: Was Sie schon immer über Schneeketten wissen wollten

Wien (ARBÖ) - Die ersten Schiurlaube stehen vor der Tür und
damit für viele Autolenker die Schneekettenzeit. Deshalb haben die ARBÖ-Techniker wichtige Tips zum Thema Schneeketten zusammengestellt.

* Wo dürfen Ketten verwendet werden:
Damit Ketten überhaupt verwendet werden dürfen, muß die Fahrbahn durchgehend mit Schnee bedeckt sein. Bei "gemischten" unterschiedlichen Verhältnissen (z.B.: geräumte Hauptstraße, verschneite Nebenstraßen) dürfen Schneeketten nur auf Nebenstraßen verwendet werden.

* Das Gebotszeichen "Schneeketten vorgeschrieben":
ARBÖ-Techniker Dipl.-Ing. Martin Ognar: "Beim Gebotszeichen ‘Schneeketten vorgeschrieben’ dürfen nur Produkte verwendet werden, die als ‘echte’ Ketten anerkannt sind. Das sind alle Einrichtungen, die aus Kettengliedern zusammengesetzt sind und den überwiegenden Teil des Reifenumfangs bedecken." Nicht als Schneeketten gelten die sogenannten Anfahrhilfen.

Besteht Kettenanlegepflicht, so müssen auch Fahrzeuge mit Allradantrieb Ketten anlegen. Dabei ist auf die Betriebsvorschrift des Fahrzeugherstellers zu achten. Der ARBÖ-Experte erklärt:
"Enthält sie keine Angaben, so sind die Ketten wegen der Fahrstabilität auf der Hinterachse zu montieren."

Auskünfte über Straßen mit Kettenpflicht erteilt der ARBÖ-Informationsdienst rund um die Uhr unter (01) 89 12 17.

* Höchstgeschwindigkeit mit Ketten:
Eine Höchstgeschwindigkeit mit Ketten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. "Um Schäden speziell am eigenen Fahrzeug zu vermeiden, sollte maximal mit 40 bis 50 km/h gefahren werden", rät Dipl.-Ing. Ognar.

* Neues Auto - neue Ketten?
Vielfach ist mit dem Kauf eines neuen Autos auch der Kauf neuer Schneeketten verbunden. Selbst wenn man bei der gleichen Fahrzeugtype bleibt, ändert sich sehr oft beim Nachfolgermodell
die Reifendimension. In den ARBÖ-Prüfzentren sind für alle gängigen Reifendimensionen die passenden Schneeketten erhältlich, so auch selbstnachspannende Ketten.

* Übung macht den Meister:
ARBÖ-Techniker Dipl.-Ing. Ognar abschließend: "Üben Sie das Anlegen der Ketten in aller Ruhe auf einem Parkplatz, bevor Sie in den Winterurlaub aufbrechen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.atARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR