Milliarden-Klage gegen Ex-Konsum-Chef - Migros will von Gerharter drei Milliarden

Vorausmeldung zu News Nr. 48/26.11.1998

Wien (OTS) - Wie News in seiner morgen erscheinenden Ausgabe berichtet, kommt auf den ehemaligen Konsum-Chef Hermann Gerharter Ungemach zu. Er steht mit seinen Ex-Vorstandskollegen Edwin Schuster und Erich Ruthner nicht nur ab 24. März wegen fahrlässiger Krida vor Gericht, sondern ist jetzt auch noch mit einer Privatklage bedroht. Der Schwizer Migros-Konzern hat sich als Privatbeteiligter angeschlossen und verlangt von Gerharter & Co drei Milliarden Schilling. Migros-Anwalt Eichenseder: "So hoch ist der Schaden, den Migros für die Konsum-Pleite erlitten hat."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

News, Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12/101

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS