Schmuckkunst und Kokoschka

NÖ Gesellschaft erweitert Ausstellungsangebot für 1999

St.Pölten (NLK) - Die niederösterreichischen Gemeinden können auch 1999 wieder aus einem reichen "Ausstellungstopf" der NÖ Gesellschaft für Kunst und Kultur schöpfen: Zu den schon bisher laufenden Wanderausstellungen "Kette & Schuß - österreichische Webkunst" und "Kunst vom Stein - 200 Jahre Lithographie" sowie "Das Waldviertel -wo die Träume wohnen" mit Fotos von Franz Hubmann kommen zwei weitere Wanderausstellungen dazu, die von jeder Gemeinde angefordert werden können: "Im Blumengarten der Schmuckkunst" präsentiert internationalen und nationalen Schmuck, der von Künstlern nach dem Vorbild von Blumen gestaltet wurde. Gemeinsam mit der Universität für Angewandte Kunst wird außerdem eine Oskar Kokoschka-Ausstellung angeboten, die neben einer Fotodokumentation auch einige Originale enthält.

Zwei große Ausstellungsprojekte sind für das Frauenbad in Baden vorgesehen: Vom 19. Februar bis 11. April wird eine Personale des Künstlers Peter Sengl gezeigt, vom 15. Oktober bis Ende 1999 die Ausstellung "Maitre Leherb und Lotte Profohs".

"Spiel mit dem Feuer - 160 Jahre Fotografie" ist eine Ausstellung, die zu einem noch zu fixierenden Zeitpunkt im Schloß Grafenegg präsentiert werden soll. Sie umfaßt die gesamte Geschichte der Fotografie von der Laterna Magica bis zur Digitalfotografie. Außerdem werden auch die Autorenlesungen fortgesetzt, und der Franz Kafka-Literaturpreis wird im Verlauf des Kafka-Symposions wiederum in Klosterneuburg überreicht.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK