Landhaus-Christbaum im Lichterglanz

LH Pröll: Symbol der Verbundenheit

St.Pölten (NLK) - Seit gestern erstrahlt der Christbaum im St.Pöltner Landhausviertel im Lichterglanz. Die "Illuminierung" nahm Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gemeinsam mit den beiden Bürgermeistern der Pielachtalgemeinden Rabenstein und Kirchberg vor. Der Ort Tradigist, dessen Vereine die 24 Meter hohe Fichte gestiftet haben, erstreckt sich über beide Gemeinden. Landeshauptmann Pröll meinte, der Christbaum im Landhausviertel solle zum Innehalten und zur Besinnung einladen, er sei aber auch ein Symbol für das Zusammengehörigkeitsgefühl, für die Verbundenheit zwischen dem Land und den Gemeinden, zwischen Politik und Verwaltung auf der einen und der Bevölkerung auf der anderen Seite. Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl sei in den letzten Jahren stark gewachsen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK