Bartenstein: Kennzeichnung von TV-Programmen wichtig für den Jugendschutz

Einheitliche Kennzeichnung aller TV-Filme auch in Programmzeitschriften und in den Fernsehbeilagen der österreichischen Tages- und Wochenzeitungen notwendig

Wien (OTS) - Familienminister Dr. Martin Bartenstein begrüßt
die vom ORF für 1999 angekündigte Kennzeichnung von TV-Programmen mit jugendgefährdenden Inhalten.

Bereits vor dieser durch die Anpassung des österreichischen Rundfunkgesetzes an die EU-Fernsehrichtlinie notwendig gewordenen Maßnahme zur Kennzeichnung von Sendungen mit potentiell jugendgefährdenden Inhalten, hat das Jugendministerium in Zusammenarbeit mit dem Verband der österreichischen Zeitungsherausgeber (VÖZ) die Kennzeichnung von TV-Filmen in Fernsehbeilagen und TV-Programmen der Tages- und Wochenzeitungen initiiert.

Nun sei es wichtig, eine einheitliche optische Kennzeichnung durch verständliche Symbole in TV und Printmedien zu etablieren,
um Eltern eine echte Entscheidungsgrundlage für die Auswahl der für Kinder und Jugendliche geeigneten TV-Programme in die Hand zu geben, sagte Bartenstein. Die Symbole für die altersspezifische Kennzeichnung von Sendungen sollten nach Meinung von
Jugendminister Dr. Martin Bartenstein von Zeitungsherausgebern und ORF gemeinsam erarbeitet werden. Wünschenswert sei darüber hinaus eine Kennzeichnung aller Sendungen - nicht nur nach 22:00 Uhr-, um Eltern von Kindern aller Altersgruppen Sicherheit bei der Programmwahl zu geben, so der Familienminister.

Laut einer von OGM im Jänner 1998 durchgeführten Umfrage sind zwei Drittel der Österreicherinnen und Österreicher der Meinung, daß im Fernsehen zu viel Gewalt gezeigt wird. 84% der Befragten wünschen sich daher die Kennzeichnung von Sendungen mit Gewaltinhalten.

"Durch eine Vereinheitlichung der Kennzeichnung von Programminhalten haben Eltern eine echte Hilfestellung bei der Programmauswahl. Die Entscheidung, welche Filme Kinder tatsächlich sehen dürfen, kann den Erziehungsberechtigten natürlich nicht abgenommen werden", sagte Bartenstein.

Schluß

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Jugend & Familie
Dr. Ingrid Nemec
Tel.: (01) 515 22 DW 5051

Bundesministerium für Umwelt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMU/OTS