"A EUROPEAN CONCERT"unter der Schirmherrschaft von Ferrero- Waldner

(Wien-OTS) Der Verein WELCOME TO AUSTRIA veranstaltet gemeinsam mit der UNIVERSITÄT FÜR MUSIK UND DARSTELLENDE KUNST
am Mittwoch, 2. Dezember 1998 um 18 Uhr
in der Kirche St.Ursula, Wien I., Johannesgasse 18

eine Abendmusik unter dem Motto "A EUROPEAN CONCERT". "Das Konzert wird durch eine großzügige Spende der BANK AUSTRIA ermöglicht und verspricht sowohl in musikalischer wie auch in gesellschaftlicher Hinsicht ein besonderes Ereignis in der großen Zahl der Rahmenveranstaltungen zur österreichischen EU-Präsidentschaft zu werden", so Staatssekretärin Ferrero-Waldner, die die Schirmherrschaft über das Konzert übernommen hat, heute.

Das Programm umfaßt Wolfgang Amadeus Mozarts Konzert für Violine und Orchester, A-Dur, KV 219, und das "Magnificat" von Johann Sebastian Bach, BWV 243 für Solisten, Chor und Orchester. Die Ausführenden sind Studenten und Absolventen der Universität für Musik, Wien, es dirigiert der Rektor der Universität, der international berühmte ERWIN ORTNER.

WELCOME TO AUSTRIA, dessen Gründung im Sommer 1997 einer Initiative von Staatssekretärin Dr. Benita Ferrero-Waldner zu danken ist, hat zur Aufgabe, hier lebenden Angehörigen ausländischer Diplomaten (es gibt momentan 180 Botschaften und dinsgesamt 18.000 Diplomaten in Wien) tiefere Einblicke in Österreichs Kultur und Lebensweise zu ermöglichen. Die zehn ehrenamtlichen Mitglieder des Vorstandes konzipieren eigenständig die Programme und sorgen für ihre Durchführung. Die Programme umfassen englischsprachige Führungen durch Museen und Ausstellungen, Seminare über österreichische Kultur und Geschichte, Musik, Küche und Keller, Kunsthandwerk. Daneben gibt
es Workshops, die, wie z.B. die Möglichkeit zu deutscher Konversation, in Wiener Privathäusern stattfinden und den Ausländerinnen dadurch zusätzliche Möglichkeiten bieten, Österreicherinnen in zwangloser Atmosphäre kennenzulernen.

Der alljährliche Walzerkurs, Heurigenbesuche und Ausflüge stehen auch den jeweiligen Partnern der Mitglieder von WELCOME TO AUSTRIA offen, wie auch sehr spezielle Ereignisse wie die kürzlich erfolgte Präsentation des Wiener AKH durch neun führende Professoren.

Wie die Staatssekretärin heute mitteilte, entstammt die Idee zu diesem "EUROPEAN CONCERT" dem Wunsch, auch seitens WELCOME TO AUSTRIA "etwas Besonderes zur ersten österreichischen EU-Präsidentschaft beizutragen. Was lag da näher, als in der Musikstadt Wien die hier Musik studierende und musizierende Jugend Europas mit Hilfe der Universität für Musik und Darstellende Kunst und dem großzügigen Sponsor Bank Austria zu präsentieren, noch dazu ist diese Universität mit über 3400 Studenten aus 66 Ländern die größte ihrer Art in der Welt".

WELCOME TO AUSTRIA ist glücklich, unseren ausländischen Gästen und inländischen Freunden mit Hilfe dieser Partnerschaft einen Blick in die musikalische Vergangenheit und Zukunft Europas zu ermöglichen und bewußt zu machen, wie weit die Verflechtung dieser europäischen Jugend in ihrer Liebe zur Musik und ihrer gemeinsamen Anstrengung um die Musik schon fortgeschritten ist. (Schluß)

Rückfragen: Mag. Helga Ziegler, Tel. 877 2192

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eva Ziegler Tel: 877 21 92

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/MAA