Glanzstoff-Abluftreinigung vor Inbetriebnahme: St. Pölten wird aufatmen

St. Pölten (OTS) - Im Dezember wird die Glanzstoff Austria GmbH in St. Pölten die erste Stufe einer Abluftreinigungsanlage in Betrieb nehmen. In dieser ersten Ausbaustufe werden 70 Prozent des übelriechenden Schwefelwasserstoffes (bezogen auf die Gesamtemission der Firma) gereinigt. Daraus wird sich eine nachhaltige Verbesserung der Geruchssituation in St. Pölten ergeben. Glanzstoff-Eigentümer Dr. Cornelius Grupp löst damit nach der Arbeitsplatzgarantie ein weiteres, bei der Übernahme der Glanzstoff abgegebenes Versprechen ein. In die Abluftreinigung hat das Unternehmen heuer 68 Millionen Schilling investiert.

Das Projekt hat seit dem Ausschreibungsbeginn ein ganzes Jahr in Anspruch genommen. Glanzstoff-Geschäftsführer Max Pasquali: "Allein die Montage der Bauteile dauerte drei Monate. Derartige Spitzentechnologie kann man nicht einfach von der Stange kaufen." Mit der Gesamtplanung wurden die Frankfurter Verfahrensingenieure Rafflenbeul Ingenieure beauftragt. Die Reinigungsanlage wurde von der Grazer Firma Kanzler Verfahrenstechnik entwickelt und errichtet. Die Rohrleitungen werden vom Wiener Unternehmen Integral gebaut.

Das Gesamtgewicht der Anlage beträgt ca. 100 Tonnen. Insgesamt wurden dafür 3000 m3 Raum umbaut. Von den Investitionskosten für die Stufe 1 in Höhe von 68 Millionen Schilling entfallen 40 Millionen auf die eigentliche Reinigungsanlage, der Rest wurde für Rohrleitungen, Planung und Sonstiges aufgewendet.

Bei der Viskoseherstellung fallen ca 2,7 Gramm CS2 und H2S pro Kubikmeter Abluft an. Insgesamt werden in der ersten Stufe der Glanzstoff-Abluftreinigung 80 Kilogramm CS2 und H2S pro Stunde aus 30.000 m3 Abluft gesammelt, gereinigt und zu Schwefelsäure umgewandelt. Stündlich werden daraus 211 kg 70-prozentige Schwefelsäure erzeugt, die wiederum in den Herstellungsprozeß für Viskosefasern recycelt wird. Die Betriebskosten der Anlage werden durch Schwefelsäurerückgewinnung in vergleichbarem Wert aufgehoben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

RCW Communications
Tel.: (01) 602 11 77

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS