Österreichischer Krankenanstaltenplan wird umgesetzt

Sobotka: NÖ erreicht bessere Versorgungsqualität

St.Pölten (NLK) - "Mit der in der Vorwoche erreichten Reform des Österreichischen Krankenanstaltenplanes (ÖKAP) erreichen wir in Niederösterreich eine bessere Qualität in der Versorgung", meinte Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka heute. Das niederösterreichische Gesundheitssystem rücke mit den fünf Versorgungsregionen die Patienten und ihre Bedürfnisse in den Vordergrund. "Jede der fünf Regionen kann ihre Patienten selbständig versorgen", betont Sobotka. Kernelemente seien die Regionalen Schwerpunktkrankenhäuser. Neben der medizinischen Versorgung werde auch auf die Wirtschaftlichkeit der Spitäler Wert gelegt. Ziel sei, daß kein Spital Abgänge aufweist. Mit der Etablierung von Sonderfachabteilungen in den Krankenhäusern würden außerdem Zweigleisigkeiten vermieden. Laut Sobotka werden aber die Fachbereiche Innere Medizin und Chirurgie in jedem Krankenhaus angeboten. Die vieldiskutierte Rufbereitschaft habe sich trotz aller Kritik bewährt.

Die Einsparungen machen weder Standortschließungen noch Personalabbau notwendig.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK