Porsche AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Stuttgart (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Euro-Anleihe über 500 Millionen
Mark: Porsche trifft Liquiditätsvorsorge für Wachstumskurs

Unter der Garantie der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, begibt die SUV Funding Ltd., Jersey, eine auf Deutsche Mark lautende Euro-Festzinsanleihe im Gesamtnennbetrag von 500 Millionen Mark. Die Laufzeit der Anleihe beträgt sieben Jahre; plaziert wird das Wertpapier von einem Bankenkonsortium unter Führung des US-amerikanischen Investmentbankhauses Lehman Brothers; die Einführung und die Notierung erfolgen an der Börse in Frankfurt.

Bei der Emittentin der Anleihe handelt es sich um eine neugegründete, nicht zum Konzernverbund der Porsche AG gehörende Zweckgesellschaft mit Sitz auf Jersey. Die Anleihe wird vollständig, unwiderruflich und unbedingt garantiert von der Porsche AG, Stuttgart. Porsche hat mit der Zweckgesellschaft einen Kreditvertrag geschlossen, der dem Sportwagenhersteller erlaubt, auf die von der SUV Funding Ltd. verwalteten Liquiditätsmittel bei Bedarf im Wege der Kreditaufnahme zuzugreifen. Unabhängig von den festgeschriebenen Zinszahlungen an die Anleihenehmer würden für Porsche Zinszahlungen nur anfallen, soweit Kredite in Anspruch genommen werden. Diese neuartige Konstruktion erlaubt Porsche eine äußerst flexible Inanspruchnahme des Anleihebetrages. Porsche sichert sich damit auch das derzeit sehr günstige Zinsniveau.

Die Anleihe dient der Liquiditätsvorsorge des Porsche-Konzerns für den Wachstumskurs mit der künftigen dritten Modellreihe, dem sportlichen, geländegängigen Mehrzweckfahrzeug. Diese Liquiditätsvorsorge trifft Porsche vor dem Hintergrund, daß bis zur geplanten Markteinführung des Mehrzweckfahrzeuges im Jahr 2002 sowohl die im Jahre 1997 begebene Euro-Anleihe über 200 Millionen Mark fällig wird als auch die 1994 mit einem Bankenkonsortium vereinbarte - und bisher nicht in Anspruch genommene - Kreditlinie von 300 Millionen Mark vertragsgemäß ausläuft.

Der Porsche-Konzern hat seinen Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 1997/98 (31. Juli) um 20 Prozent auf 4,9 Milliarden Mark gesteigert und den Gewinn vor Steuern auf 324,4 Millionen Mark nahezu verdoppelt. Für das laufende Geschäftsjahr 1998/99 wird ein weiteres Wachstum von Produktion, Absatz und Umsatz erwartet.

Ende der Mitteilung

--------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/08