Pröll: Initiative rettet Kamptalbrücken

Zwei Brücken werden rekonstruiert, eine Brücke wird saniert

St.Pölten (NLK) - Drei der fünf hundert Jahre alten Stahl-Fachwerkbrücken des Kamptales konnten aufgrund der Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gerettet werden. Nach langen Verhandlungen stimmten die ÖBB zu, die beiden Brücken in Stiefern und Plan zu rekonstruieren und die Brücke in Rosenburg zu sanieren. Die Mehrkosten für die Rekonstruktion der beiden Brücken belaufen sich auf 10 Millionen Schilling die vom Land übernommen werden. Die dritte Brücke in Rosenburg wird von den ÖBB verstärkt, bleibt aber im Orginalzustand. Die Gesamtkosten für alle Brücken belaufen sich auf rund 100 Millionen Schilling. Landeshauptmann Pröll bezeichnete heute in Schönberg, die Brücken als ein Kulturjuwele, die die Landschaft des Kamptales entscheidend prägen. Außerdem entspreche die Erhaltung der Brücken dem NÖ Verkehrskonzept, wonach die Brücken funktionsfähig bleiben müßten. Pröll: "Nun ist außerdem gewährleistet, daß die Brücken einen leistungsfähigen Güterverkehr ermöglichen."

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK