Optimierung der Abfallwirtschaft

Symposium über Kosten-Nutzen-Analyse in Laxenburg

St.Pölten (NLK) - Am Donnerstag, 26. November, findet im Konferenzzentrum Laxenburg ein von der Österreichischen Kunststoff Kreislauf (ÖKK) AG und dem Umweltbundesamt Wien veranstaltetes Symposium unter dem Titel "Optimierung der Abfallwirtschaft durch volkswirtschaftliche Kosten-Nutzen-Analyse" statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch zum erstenmal die Studie "Kosten-Nutzen-Analyse der Kunststoffverwertung" des Umweltbundesamtes präsentiert, die Wege für die volkswirtschaftlich sinnvolle Zukunft des Recycling von Kunststoffabfällen aufzeigt.

Inhaltlich gliedert sich das Symposium in die Schwerpunkte der Methodik der volkswirtschaftlichen Kosten-Nutzen-Analyse, in Ergebnisse und Konsequenzen aktueller Studien zu Kosten-Nutzen-Analysen im Bereich der Abfallwirtschaft sowie in die Bedeutung von Kosten-Nutzen-Analysen bei der Weiterentwicklung der Abfallwirtschaft in Österreich und der Europäischen Union. Zentrales Ziel bei der Bündelung ökologischer und ökonomischer Effekte verschiedener abfallwirtschaftlicher Maßnahmen zu einem einzigen klaren Resultat ist die Bewertung von Maßnahmen bezüglich ihrer Kosten und Nutzeffekte. Dabei werden auch Prozesse außerhalb der Abfallwirtschaft und umweltbezogene Kosten durch Monetarisierung externer Effekte berücksichtigt.

Nähere Informationen und Anmeldung bei der ÖKK unter der Telefonnummer 01/7207001-32.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK